Plakat des Jazz Festivals Madrid 2021.
+
Dick - im guten Sinne - trägt Madrid musikalisch bei seinem Jazz Festival auf. Bis 30. November.

Festivals in Spanien

Spanien fusioniert: Jazz-Festivals in Spanien im November - Cartagena, Almería, Málaga, Madrid

  • Marco Schicker
    VonMarco Schicker
    schließen

Hier spielt die Musik: Cartagena, Málaga, Almería und Madrid stellen im November alles auf Jazz. Die feinen und zwar teils üppigen, aber auch für Jazz-Anfänger gut verdaulichen Programme der Festivals mit vielen internationalen Jazz-Größen bleiben Spanien dennoch treu, unter anderem durch Flamenco in Fusionen.

Cartagena – Der November gehört in Spanien dem Jazz. Corona-Verschiebungen und die Tourneepläne internationaler Stars ergeben eine unerhörte Ballung von Jazz-Festivals im spanischen Spätherbst, dessen Temperaturen nicht selten frühlingshaft sind. Das Wort Jazz schreckt viele ab, die sich vor gequetschten Dysharmonien und der oft unverständlich musikalischen Selbstdarstellung introvertierter Exzentriker in endlosen Tonkaskaden fürchten. Doch weit gefehlt, der Jazzbegriff ist vor allem bei Festivals ein sehr breiter und durch die Programme der aktuellen Festivals in Málaga, Cartagena, Almería und Madrid stöbernd, stoßen wir auf viel Gefälliges, auf Weltmusik, Flamenco-Fusion, viel Latin und auch einige Tongeber, die schon fast als Klassiker zu bezeichnen wären.

Cartagenas feines Händchen: 40. Ausgabe des Jazz-Festivals in der Römerstadt

Bereits die 40. Ausgabe seines Jazz-Festivals zelebriert die Römerstadt Cartagena, saisonbedingt leider nicht im stimmungsvollen Open-Air-Auditorium über dem Römertheater, sondern im Nuevo Teatro Circo sowie im Auditorium El Batel direkt am Hafen und an der Terrasse davor. Das Programm in Cartagena, einer Stadt, die auch ohne Jazz mehrere Reisen wert ist, kann mit jenem der ganz großen Metropolen locker mithalten, die hiesigen Festivals haben stets ein feines Händchen für eine herrausragende Auswahl.

Die Festivalmacher in Cartagena beweisen stets ein feines Händchen bei der Programmauswahl.

Die israelische Sängerin Noa präsentiert in Cartagena Jazz-Klassiker ihres Albums „Afterallogy“, die kubanische Jazz-Latin-Salsa-Legende Paquito D´Rivera wird kein Stein auf dem anderen lassen sowie verschiedene nationale Quartette und Quintette bilden schon ein weites musikalisches Spektrum ab, das auch Jazzanfänger mitnimmt. Ein Höhepunkt dürfte der Auftritt des Flamenco-Gitarristen Chicuelo werden, der mit dem Jazz-Pianisten Marco Mezquida am 12. November die Grenzen des Flamenco-Genres auslotet und erweitert und so den Weg weitergeht, den der Gott des Flamenco, Paco de Lucía, einst mutig beschritten hat. Cartagena bietet auch Pop-up Jazz-Events mitten in der Stadt, dazu natürlich Tapas und die ganze Stadt als 3.000 Jahre alte Theaterkulisse.

Jazz Festival Cartagena bis 21. November - jazz.cartagena.es

Trance und Tapas in Almería: AlmeriJazz Festival bis 14. November

Jazz und Tapas bieten sich als Kombi in Almería bis 14. November 2021 an.

Blues, Swing und natürlich auch Flamenco Jazz, denn Almería ist eine der Wiegen mehrerer Flamenco-Stile, bietet das Festival AlmeriJazz 2021 bis 14. November, sowohl im Teatro Apolo wie auch im Auditorio Emma. Auch in Almería lässt sich der Konzertbesuch wunderbar mit der Erkundung der Stadt verbinden, vor allem die prächtige Alcazaba de Almería, die Maurenburg und die Tapas-Bars der Altstadt ziehen an. Nationale Künstler überwiegen beim Line-Up in Almería, doch Jazzkünstler sind naturgemäß immer international aufgestellt, ihre Musik erzwingt das schließlich. Gonzalo Val Trío & Benet Palet, Albert Sanz & Javier Colina, Ray Collins Hot Club, Big Band Clasijazz und Jorge Pardo mit seinem Programm „Trance“ spielen auf.

AlmeriJazz 2021 bis 14. November - almerijazz.com

Málaga jazzt Cervantes: Internationales Jazz Festival Málaga 2021 bis 10. November

Bis 10. November läuft noch das 34. Internationale Jazz Festival in Málaga.

In Málaga gibt sich die Jazz-Szene im Teatro Cervantes ein Stelldichein, es ist das 35. Internationale Jazz-Festival der Stadt. Auf dem Programm finden sich unter anderem Kyle Eastwood, längst mehr als der Sohn seines Vaters, Clint Eastwood, der in Spanien früher ganz andere Gastspiele gab. Der Percussions-Meister Tino di Geraldo trommelt sich ein und Tete Leal mit Band führt vor, wie sich Unsereins einen echten New Yorker Jazzclub vorstellen könnte, Robin McKelle die sanft-rauhe Jazzröhre spielt dann so auf, wie es dort tatsächlich klingt - und das ist harmonischer als viele meinen.

Jazz Festival Málaga 2021 bis 10. November - abiertojazz.com

Madrid trägt dick auf: Festival JazzMadrid bis Ende November

Richtig dick trägt mal wieder Madrid auf, diesmal nicht nur politisch, sondern musikalisch. Bis 30. November hat sich das Festival JazzMadrid gleich mehrere Schwerpunkte gesetzt: Latin, Flamenco-Jazz und das große internationale Panorama. Zwei Dutzend Namen umfasst allein die Programmschiene „Aventuras“ (Abenteuer) zum Thema Flamenco-Jazz und -Fusion und mit diesem Drive bleibt sich Spanien in Madrid doch irgendwie treu, bekommt der Jazz eine Richtung und Lokalkolorit. Es gibt aber auch Flamenco-Tablaos in Madrid, die ganzjährig swingigen Flamenco bieten. Zu den Highlights des November-Festivals in Madrid zählen Antonio Lizana, Joachim Kühn, Ole Swing, Ambrosse Akinmusire, Chano Domínguez und Diego Amador, Charles Lloyd, Kenny Garrett, Madeleine Peyroux, Jose James und Pedro Ruy-Blas, die sich an verschiedenen Orten, von großen Theatern bis in kleinen Klubs Klinken, Stimmgabeln, Saiten und Tasten in die Hände geben werden. Zum Thema: "Wo Cabrón ein Kosewort ist" - Eine Kneipentour durch Madrid.

JazzMadrid 2021 bis 30. November - www.festivaldejazzmadrid.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare