Netflix-Doku über Alcàsser-Morde

0
214

Alcàsser – ste. Eine neue Netflix-Doku arbeitet die Morde an drei Mädchen aus dem valencianischen Dorf Alcàsser im Jahr 1992 auf. Damals verschwanden die 14- und 15-jährigen Schülerinnen Míriam, Toñi und Desirée, nachdem sie versucht hatten, per Anhalter zu einer nahegelegenen Diskothek in Picassent zu kommen. Ihre Leichen wurden 75 Tage später gefunden. Verdächtigt wurden zwei 23 und 26 Jahre alte Männer, von denen einer 21 Jahre lang im Gefängnis saß. Netflix zeigt in der neuen Doku Interviews mit Zeugen und Angehörigen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.