Bis heute überschatten die wirtschaftlichen Folgen der Bauwillkür unter Jesús Gil die Stadt Marbella. Fotos: HBO España

Das Phänomen Jesús Gil

Lena Kuder - Marbella. Ein palavernder Jesús Gil im Jacuzzi, ein Jesús Gil, der als Präsident des Fu...

Lena Kuder - Marbella. Ein palavernder Jesús Gil im Jacuzzi, ein Jesús Gil, der als Präsident des Fußballclubs Atlético Madrid dem Geschäftsführer des Fußballvereins Compos, Toni Fidalgo, droht, ihn zusammenzuschlagen – in vielen Köpfen ist Marbellas Ex-Bürgermeister als Witzfigur hängengeblieben. Er wird in einem Atemzug mit seinem Nachfolger Julián Muñoz und dem Korruptionsfall Malaya genannt. Viele wussten, dass er extrem korrupt war, das Gesetz verachtete und dennoch blieb von ihm ein karikaturhaftes Bild. Denn hinter seiner Persönlichkeit steckt eine facettenreiche Geschichte, die mit Marbella und dem Fußballsport in Verbindung gebracht wird. 2004 starb der skandalumwitterte Politiker an den Folgen eines Hirnschlags. Der aus Sabadell (Barcelona) stammende Regisseur Enric Bach hat mit dem US-amerikanischenFernsehsender HBO die aus vier Folgen bestehende Serie „El Pionero“ gedreht. Sie lief im Juli und kann über den spanischen Ableger des US-amerikanischen Senders HBO España auf der Internetseite www.elpionero.es angeschaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare