1. Costa Nachrichten
  2. Kultur

Plagiatsvorwürfe: Rolling Stones von Rockband aus Madrid verklagt

Erstellt:

Von: Anne Götzinger

Kommentare

Die Rolling Stones bei einem Konzert in München im Juni 2022.
Die Rolling Stones sind von einer Band aus Spanien verklagt worden. © Sven Hoppe/dpa

„Living in a Ghost Town“ ein Plagiat? Eine Rockband aus Spanien hat die Rolling Stones verklagt. Eine musikalische Ähnlichkeit lässt sich nicht leugnen. 

Madrid – Für einige Rockmusik-Fans dürfte es an Blasphemie grenzen: Eine Rockband aus Spanien hat die Rolling Stones verklagt - und noch dazu wegen Plagiats. Der 2020 von der legendären britischen Gruppe veröffentlichte Song „Living in a ghost town“ sei von den Liedern „So sorry“ (2006) und „Seed of God“ (2007) der Gruppe Angelslang aus Madrid abgekupfert. Das Lied der Rolling Stones enthalte „erkennbare Schlüsselelemente“ der beiden älteren Songs, heißt es in der Anzeige, die der Bandleader von Angelslang, der Argentinier Sergio García Fernández, vor einem Gericht in New Orleans eingereicht hat, wo er inzwischen lebt.

Spanien: Rolling Stones sehen sich mit Klage konfrontiert

Wer die beiden Songs im direkten Vergleich hört, kann eine musikalische Ähnlichkeit nicht von der Hand weisen. Auch der „Pirata“, Juan Pablo Ordúñez, Schwergewicht des Radiosenders RockFM, hat in seiner Morgen-Show in einer Gesprächsrunde die „überraschendste Nachricht der Woche“ über die Rolling Stones, die schon länger auf der Bühne stehen als Spaniens legendäre Band HombresG kommentiert. Moderatorin Raquel Piqueras fügte über den Song von Angelslang ironisch hinzu: „Fehlt nur, dass Mick Jagger in dem Lied singt.“

Doch nicht nur die Ähnlichkeit von „Living in a Ghost Town“ mit den Liedern der Madrider Band verleihen den Plagiatsvorwürfen Gewicht. Der Bandleader von Angelslang, Sergio García Fernández, hat auch eine glaubwürdige Geschichte parat, wie die Lieder in die Hände der Rolling Stones gelangt sein könnten. So habe er vor zehn Jahren dem Bruder Mick Jaggers, Chris Jagger, mehrere CDs mit ihren Songs überlassen, als dieser sich in Spanien aufhielt. Der Erhalt der Aufnahmen sei ihm per E-Mail bestätigt worden.

Rolling Stones sollen von Band aus Spanien abgekupfert haben

„Living in a Ghost Town“ war 2020 das erste Lied, das die Rolling Stones in acht Jahren veröffentlichten. Seitdem hat die Band keinen weiteren Song herausgebracht, doch die Musiker um Mick Jagger haben bekannt gegeben, dass sie an einem neuen Album arbeiten. Zu den Plagiatsvorwürfen der Band aus Spanien haben sich die Stones bislang noch nicht geäußert. Wer die Lieder selbst vergleichen möchte, kann dies beispielsweise auf der Webseite von Angelslang tun.

Auch interessant

Kommentare