Spanisches Kino ist in

0
371
Die US-amerikanisch-spanische Koproduktion „Un monstruo viene a verme“ gehört zu den großen Erfolgen an den Kinokassen 2016. Fotos: Universal Pictures

Melanie Strauß – Madrid. Spanisches Kino ist beliebter denn je. 2016 war ein absolutes Rekordjahr für nationale Streifen. Begonnen hatte der Hype um Filme aus dem eigenen Land bereits 2014 mit der Komödie „Ocho apellidos vascos“ („Acht baskische Nachnamen“), 2015 folgte die zweite Klappe mit „Ocho apellidos catalanes“ („Acht katalanische Nachnamen“). 2016 war es die US-amerikanisch-spanische Koproduktion „Un monstruo viene a verme“ („Sieben Minuten nach Mitternacht“) von Juan Antonio Bayona.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.