Benidorm wird smart

0
115
Smarte Technologien werden Benidorms überfüllte Strände in Zukunft besser managen, zu Diensten der Umwelt, Natur und der vielen Besucher. Foto: CBN-Archiv

Benidorm – ds. Vernetzt und intelligent sollen sie sein: die Städte der Zukunft. Der zeitgemäße Begriff dazu: Smart Cities (intelligente Städte). Die Küstenortschaft der Costa Blanca Benidorm setzt nun noch einen drauf: Smart Playa (intelligenter Strand). Damit will es nicht nur eine Smart City, sondern ein intelligente Touristendestination, kurz DTI (destino turístico inteligente), werden und verspricht sich einige Vorteile davon.
Digitaler Wandel
Der digitale Wandel ist voll im Gange. Das „Öl“, dass das Ganze am Laufen hält sind unzählige – die Rede ist von etwa 2,5 Trillionen Bytes täglich – Daten. Experten rechnen damit, dass bis 2020 jeder Bürger bis zu zehn vernetzte Geräte besitzen wird, darunter Smartphones, Tablets, Autos, Haushaltsgeräte. Und in den Städten werden Millionen von Sensoren ihre Arbeit aufnehmen. Die Ära der Smart Cities hat begonnen – dank Big Data, Internet of Things, 4 bald 5 G-Netzen.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.