Den Stars ganz nah

0
329
Foto Ángel Garcia

Spanien – mt. Der Jahreswechsel ist für deutsche Fußballfans eine Leidenszeit. Drei bis vier Wochen lang ruht der Ball. Weder Liga- noch Champions-League-Spiele finden statt. Als einziger Trost bleiben die Testspiele in dieser Zeit. Für Fans des Ballsports, die Urlaub in Spanien machen, ist die Winterpause ein Segen. Denn sie haben die Möglichkeit, ihren Fußballstars so nah zu kommen, wie sonst nie.
Elf deutsche Erstligisten haben am vergangenen Wochenende ihr Trainingslager in Spanien aufgeschlagen: davon fünf an der Costa del Sol (FC Nürnberg in Benahavís, Borussia Dortmund, Fortuna Düsseldorf und Hannover 96 in Marbella und Mainz in Estepona), zwei Vereine in der Provinz Cádiz (Borussia Mönchengladbach in Jérez de la Frontera und Freiburg in Sotogrande) und drei Vereine an der Ostküste Spaniens (Stuttgart in La Manga, Augsburg in Algorfa und Schalke in Benidorm).
Noch bis vor wenigen Jahren zog es viele Bundesliga-Vereine zu den Rückrunden-Vorbereitungen in die Türkei. Doch aufgrund der politischen Unruhen und der allgemein angespannten Situation ist Spanien für die meisten deutschen Clubs wieder die Nummer eins.
Nur drei Vereine hat es in die Ferne gezogen: Der FC Bayern absolviert seine Trainingseinheiten in Doha in Katar, die Eintracht Frankfurt in Florida in den USA und Werder Bremen in Südafrika. Lediglich RB Leipzig, TSG Hoffenheim, Bayer Leverkusen und Herta BSC haben auf ein Trainingslager im Ausland verzichtet.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.