Erstes Öko-Stadtviertel

0
42
In diesem grünen Eckchen entsteht die Fortsetzung der privaten Imagine Montessori School sowie das Öko-Stadtviertel La Pinada. Foto: Daniela Schlicht

Daniela Schlicht – Paterna/Valencia. La Pinada bezeichnet sich als Ecobarrio, als Öko-Stadtviertel. Der Name verweist auf die 2.000 Kiefern, die es dort gibt, in Paterna bei Valencia. Es ist das erste Öko-Stadtviertel in Spanien, und es wird von seinen künftigen Bewohnern mitgestaltet. Hinter dem innovativen Projekt steckt das Startup Zubilabs, das auf soziale, ökologische und nachhaltige Lösungen setzt und damit an die 17 UN-Ziele für eine bessere Welt erinnert. Geschäftsführer ist Iker Marcaide.
Alles begann mit einer Privatschule, der Imagine Montessori School in Valencia. Als Iker Marcaide 2015 für seinen zweijährigen Sohn eine Vorschule in Valencia suchte, fiel ihm auf, dass diese nicht viel anders waren, als zur Zeit, als er noch die Schulbank drückte. Frustriert kommentierte er diesen „Stillstand“ mit seinen Freunden, die sich ebenfalls auf die Suche nach einer geeigneten Schule für ihre Sprösslinge gemacht hatten. So entstand die Idee „Warum nicht selber eine Schule gründen?“

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.