Boris Palmer
+
Boris Palmer sieht Impfen als eine „staatsbürgerliche Pflicht“ an.

„Staatsbürgerliche Pflicht“

Boris Palmer hält 1.000 Euro Bußgeld für Impfverweigerer für denkbar

Boris Palmer positioniert sich klar gegen Impfverweigerer. In einem wütenden Facebook-Post fordert er, die Skeptiker mit einem Bußgeld zur Einsicht zu bringen.

Tübingen - Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) hat zum Thema Impfpflicht eine klare Meinung. „Für mich ist Impfen eine staatsbürgerliche Pflicht“, schreibt er in einem Posting auf Facebook.
In seinem Facebook-Posting erklärt Palmer, wie er die Impf-Gegner zur Einsicht bringen will (BW24* deckt auf).

„Ein angedrohtes Bußgeld von 1.000 Euro würde bereits reichen, um 95 Prozent der Impf-Verweigerer zur Einsicht zu bringen“, so der grüne OB.*BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare