Feuer bei Taxi-Firma in Göttingen (Niedersachsen): Mehrere Autos brannten
+
Feuer auf dem Gelände eines Göttinger Taxi-Unternehmens: Mehrere Autos brannten am Sonntag in den späten Abendstunden.

Anrufer sprachen von Explosionen

Feuer in Göttingen: Mehrere Autos einer Taxi-Firma brennen lichterloh

Auf dem Gelände eines Taxi-Unternehmens in Göttingen (Niedersachsen) haben am Sonntag (24.05.2020) mehrere Autos gebrannt. Dabei soll es auch Explosionen gegeben haben.

  • Auf dem Gelände eines Taxi-Unternehmens in Göttingen (Niedersachsen) soll es am Sonntag (24.05.2020) zu einem Brand gekommen sein.
  • Dabei sollen mehrere Taxis gebrannt haben
  • Außerdem soll es Explosionen gegeben haben.

Update vom 25.05.2020, 13.20 Uhr: Bei den drei Autos, die am Sonntag in den späten Abendstunden auf dem Gelände einer Taxi-Firma in Göttingen brannten, handelt es sich laut Polizei um Wracks. Die Ursache für das Feuer ist noch immer unklar. Auch die Schadenshöhe steht bislang nicht fest. Die Ermittlungen der Polizei dauern an, deshalb wurde der Brandort von den Beamten beschlagnahmt.

Erstmeldung von 25.05.: Feuer bei Taxi-Firma in Göttingen: Mehrere Autos brennen

Göttingen - Anrufer meldeten der Feuerwehr am Sonntagabend (25.05.2020) über Notruf einen Brand in Göttingen (Niedersachsen). Im Salinenweg im Göttinger Stadtteil Grone sollten sich mehrere Explosionen ereignet haben und Flammen aus einem Dach schlagen. Die Berufsfeuerwehr und die Ortsfeuerwehr Grone wurden um 21.54 Uhr alarmiert.

Brand in Taxi-Firma in Göttingen (Niedersachsen): Kein Gebäude, sondern Taxis branden

Wie sich bei Ankunft der ersten Kräfte jedoch schnell herausstellte, brannte kein Gebäude, sondern mehrere Autos auf dem Hof eines Taxi-Unternehmens. Auch ein Altmetall- und Schrottunternehmen ist auf dem Gelände angesiedelt.

Mit zwei C-Rohren bekämpften die Einsatzkräfte das Feuer unter schwerem Atemschutz. Zwei Pkw brannten komplett aus, ein dritter wurde stark in Mitleidenschaft gezogen, ebenso wie ein angrenzender Geräteschuppen. Verletzt wurde niemand.

Brand in Taxi-Firma in Göttingen (Niedersachsen): Feuer konnte unter Kontrolle gebracht werden

Bereits um 22.12 Uhr, 18 Minuten nach Alarmierung, konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Eine halbe Stunde später, um 22.42 Uhr, waren auch die letzten Flammen gelöscht. Warum es zu dem Brand gekommen ist, ist noch unbekannt.

Die Polizei hat sofort vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Auch die Schadenshöhe stand zunächst nicht fest. Zu den Einsatzkräften gehörte unter anderem die Freiwillige Feuerwehr Grone. 

Von Stefan Rampfel und Bernd Schlegel 

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma - Mehrere Autos brennen

Fotos: Feuer bei Taxi-Firma in Göttingen (Niedersachsen): Mehrere Autos brennen
Fotos: Feuer bei Taxi-Firma in Göttingen (Niedersachsen): Mehrere Autos brennen © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel
 © Stefan Rampfel

Andere Brände in Göttingen (Niedersachsen)

Zu einem Brand kam es ebenfalls im Landkreis Göttingen (Niedersachsen): Zwei Wohnhäuser und eine Scheune in Löwenhagen werden stark beschädigt. Die Bewohner und ein Hund werden gerettet. Nach dem Feuer am Freitagmorgen (14.02.2020) in Löwenhagen gibt es noch keine Erkenntnisse zur Brandursache. Laut Informationen der Polizei hat ein Gutachter den Ort untersucht. Nach ersten Schätzungen ist ein Schaden in Höhe von mehreren hunderttausend Euro entstanden. 

Zu einem Brand eines Anbaus eines Wohnhauses im Landkreis Göttingen (Niedersachsen) mussten am Samstag (04.04.2020) rund einhundert Einsatzkräfte ausrücken.  Aufgrund bestehender Einsturzgefahr war den Ermittlern das Betreten des ausgebrannten Gebäudes für weitere Untersuchungen zunächst nicht möglich. Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Ein Jugendlicher flüchtete in Kassel mit einem Taxi. Dabei kam es zu einem Unfall* mit hohem Schaden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion