Ein Kind liegt mit einer Wärmflasche im Bett.
+
Sind Kinder unter 13 Jahren krank, können Eltern sogenannte Kinder-Krankentage beanspruchen. Aber reichen die Tage in Zeiten des Coronavirus aus?

Debatte um Kinder-Krankentage

Kind krank? Darauf können Eltern jetzt hoffen - wegen Covid-19

Sind Kinder unter 13 Jahren krank, können die Eltern sogenannte Kinder-Krankentage beanspruchen. Das heißt: Eltern dürfen zu Hause bleiben und bekommen trotzdem ihre vollen Bezüge vom Arbeitgeber. Jedem Elternteil in Baden-Württemberg stehen pro Kind zehn Kinder-Krankentage zu. Doch in Zeiten der Coronavirus-Pandemie* könnte es mit Kinder-Krankentagen eng werden. Das berichtet echo24.de* und analysiert die Kinder-Krankentage-Problematik in Baden-Württemberg genauer.

Der Grund: Mussten Kinder beispielsweise wegen Erkältungssymptomen zu Hause bleiben, könnten viele Eltern in Baden-Württemberg ihre Kinder-Krankentage bereits beansprucht haben. Das könnte zum Problem werden, wenn die großen Grippewellen im Herbst wieder kommen sollten. Baden-Württembergs Kultusministerin Susanne Eisenmann sprich sich deshalb für eine Aufstockung der Kinder-Krankentage in der Coronavirus-Zeit* aus. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare