Leere Straße im Dorf
+
Keine Menschenseele ist auf den Straßen zu sehen.

Covid-19 Spanien

Coronavirus Spanien: Dorf im Hinterland der Costa Blanca in Quarantäne

Das kleine spanische Dorf Benigànim im Hinterland der Costa Blanca bei Valencia muss für 14 Tage in Quarantäne. Immer mehr Menschen haben sich hier mit Corona infiziert. 

Valencia - Auch unter Spanien*-Kennern wird das kleine Dorf Benigànim in der Nähe von Gandia bei Valencia nur den wenigsten etwas sagen: Doch seit Montag, 31. August ist der 6.000-Einwohner-Ort Gesprächsthema Nummer eins an der Costa Blanca*. Denn als erster Ort im Land Valencia wurde er wieder in die Phase 0* des Deeskalationsplans gegen Covid-19 gesteckt, das bedeutet vollständige Quarantäne: Bewohner dürfen die Stadt nicht verlassen und Besucher dürfen sie nicht betreten, Hotels und Restaurants haben geschlossen und das gesamte soziale Leben steht still.

Grund für die drastische Maßnahme ist der rasante Anstieg der Infektionen um das 30-fache. Die Regierung hat daraufhin entschieden, dass der Ausbruch vor Ort nur mit einer kompletten Quarantäne in den Griff zu bekommen ist. Bekannte Urlaubsdestinationen wie Alicante, Calpe und Torrevieja stehen mit verhältnismäßig wenigen Infektionen nach wie vor gut da. *costanachrichten.com ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare