Drohnen im Anflug

0
117
Für Aufnahmen im Luftraum gelten je nach Modell und Professionalitätsgrad unterschiedliche Richtlinien. Foto: Pixabay

Alexander Gresbek – Alicante. Sie können in jedes Auto schauen und für die Polizei überprüfen, ob man die Fahrer wegen überhöhter Geschwindigkeit, Handynutzung oder Verletzung der Anschnallpflicht drankriegen kann. Sie werden eingesetzt, um Anbaugebiete vor Plagen zu schützen und Bewohner vor Tigermücken – den Einsatzmöglichkeiten für Drohnen scheinen keine Grenzen gesetzt.
Kurz vor Weihnachten haben einige Drohnen-Hersteller neue und preisgünstige Modelle auf den Markt geworfen. Die Werbung verspricht, dass die Bedienbarkeit ähnlich einfach wie bei einem Fotoapparat sein soll. Auf der anderen Seite hört man von Flugverboten, Kennzeichnungspflichten und potentiell hohen Geldstrafen bei Verstößen gegen diverse Flug-Vorschriften. Der folgende Leitfaden soll interessierten Käufern einen Überblick verschaffen, worauf beim Kauf der wegen der vier Propeller auch Quadcopter genannten Flugobjekte zu achten ist und wie die rechtliche Situation aussieht.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.