Vor einer weißen Serviette lassen sich die Farbnuancen eines Weins am besten erkennen. Foto: Ángel García

Der Weg zum besten Tropfen

Anne Thesing - Jalón. Da steht man vor dem Supermarktregal, im Idealfall sogar in einer Bodega, und ...

Anne Thesing - Jalón. Da steht man vor dem Supermarktregal, im Idealfall sogar in einer Bodega, und weiß wieder einmal nicht, zu welcher Flasche man greifen soll. Zu dem bewährten trockenen Weißwein mittlerer Preisklasse, wie immer? Oder soll es mal was Neues sein? Der Rotwein mit dem modernen Etikett vielleicht? Ein Reserva oder lieber eine Crianza? Was Teures oder der im Sonderangebot? „Es gibt für jeden Moment, für jede Person und als Begleitung für jedes Gericht den richtigen Wein“, sagt der Sommelier Ximo Gayá, der bei den Bodegas Xaló für die Führungen durch die Bodega, inklusive Weinprobe, zuständig ist. Doch Ximo Gayá weiß auch, dass es gar nicht leicht ist, den richtigen Wein für den richtigen Moment zu finden. Dabei helfen kann eine Weinprobe. Zwar führt auch die nicht immer zu einem klaren Ergebnis, aber sie lässt die Teilnehmer Wein-Details erfahren, die sich einem beim alleinigen Blick auf Preis und Etikett nicht erschließen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare