Eine Tüte mit getrockneten Kakis liegt auf einem Ast zwischen grünen Blättern.
+
Die getrockneten Kakis von Nat Hey sind der perfekte gesunde Snack für zwischendurch.

Lokale Produzenten

Trockenobst aus Spanien: Nat Hey setzt auf lokale und 100% natürliche Qualität

  • VonHella Horstendahl
    schließen

Ein Biss(ch)en Natur: Das Unternehmen Nat Hey bringt Frische in den spanischen Markt für Trockenobst. Das lokale Projekt aus dem Hinterland der Costa Blanca kommt auch bei Konsumenten in ganz Europa gut an.

Relleu - Ohne zusätzlichen Zucker, ohne Konservierungsmittel, 100 % natürlich. Das ist das Motto von Tomás Llinares und Eliseo Quintanilla, Produzenten von Trockenobst und -gemüse. Ihr Unternehmen namens „Nat Hey“ wurde im Mai 2020, mitten in der Pandemie in Spanien als „Dehidratados del Mediterráneo“ geboren. Im Februar 2021 nimmt die Firma dann den Namen „Nat Hey“ an und beginnt im Hinterland der Costa Blanca in Relleu mit der Vermarktung und dem Vertrieb ihrer eigens angebauten Erzeugnisse.

Trockenobst aus Spanien: Nat Hey denkt schon jetzt an die Zukunft

„Unser großes Ziel ist es, Landflucht zu vermeiden und lokale Produkte zu fördern, indem wir ihnen einen Mehrwert verleihen“, stellt Tomás Llinares, Geschäftsführer von Nat Hey, stolz sein Konzept vor. Außerdem liegt den Produzenten das effiziente und nachhaltige Nutzen der Wasserreserven der Region am Herzen, das auch ein zentraler Punkt bei der spanischen Zitronenernte ist.

Zur Auswahl stehen drei verschiedene Artikel: Getrocknete Zitrusfrüchte für Cocktails, getrocknetes Obst und Gemüse (beispielsweise Kaki, Süßkartoffel oder Kiwi) und Proteinpulver für Getränke. Das Besondere an den Produkten: Sie werden ohne Verstärker und Zusätze hergestellt und enthalten nur den natürlichen Zucker aus der Frucht oder dem Gemüse – der perfekte gesunde Snack für die Arbeit oder die Schule.

Neben Trockenobst entwickelt das spanische Unternehmen Nat Hey derzeit Suppen

Das kleine Unternehmen Nat Hey verrät bereits jetzt, dass sich Gemüse-Suppen zum Aufgießen mit glutenfreien Nudeln in der Entwicklungsphase befinden. „Das ist höchste Qualität“, pocht Llinares auf die einzigartige Klasse seiner Arbeit, „Unsere Produkte gelangen zum Konsumenten mit all seinen Aromen und seiner Frische.“

Trockenobst von Nat Hey: Geschäftsführer Tomás Llinares legt auf den Plantagen in Relleu auch gerne selbst Hand an.

Genau das erreicht das Unternehmen durch eine ökologische und lokale Produktion im Einklang mit der Umwelt direkt vor der Haustür. Morgens werden das Obst und Gemüse frisch von den eigenen Plantagen geerntet und mittags direkt getrocknet, damit sie in den folgenden 24 bis 48 Stunden verpackt werden können. „Die treppenartigen Plantagen im bergigen Relleu sind ein großer Vorteil für uns, so bekommt jede Pflanze zu jeder Zeit genug Sonnenlicht“, erklärt Llinares den Aufbau seiner Anbauflächen.

Trockenobst aus Spanien: Nat Hey bringt die lokale Frische nach ganz Europa

Die Entwicklungsabteilung arbeitet stetig daran, den Trocknungsprozess der lokalen Erzeugnissen zu verbessern und dem Kunden eine noch bessere Qualität zu bieten. Dazu wird auch an einer noch umweltfreundlicheren Verpackung aus Papier gearbeitet. Nat Hey verkauft seine Produkte nicht nur innerhalb Spaniens, sondern exportiert seine Frische auch nach ganz Europa. „Die Zukunft der Nahrung ist direkt mit der Gesundheit aller verknüpft, deswegen liegen uns das Befinden unserer Kunden und das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen“, schließt Llinares seine liebevolle Präsentation ab.

Somit ist dieses Herzensprojekt mit Köpfchen nicht nur lecker und nachhaltig, sondern fördert auch den lokalen Anbau und Handel an der Costa Blanca. Deswegen heißt es jetzt: Ausprobieren und selbst von der einzigartigen Qualität überzeugen.

Verkaufsstelle und Online-Shop

Montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr, Camí Vell de Sella 5, Relleu

Infos und Produkte unter: nat-hey.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare