Himmel öffnet Schleusen

0
1786
Morgen soll es auch noch regnen. Foto: Ángel García

Alicante/Murcia – ann. Wie schnell sich Trockenheit und Wassermangel ins Gegenteil wandeln können, haben Costa Blanca und Costa Cálida mehr als einmal erlebt. Sintflutartige Regenfälle suchten die Region zuletzt im Dezember 2016 heim. Innerhalb kürzester Zeit verwandelten sich ausgetrocknete Flussbetten in reißende Ströme, gingen unter Blitz und Donner Hagelschauer nieder und demonstrierten in beeindruckender Weise, was ein typisches Herbstunwetter an der Mittelmeerküste, die Gota fría (Kalter Tropfen), anrichten kann. Im vergangenen Herbst waren die Herbstunwetter hingegen weitestgehend harmlos.
Wie man sich am besten gegen diese Unwetter wappnet, und was man zum Selbstschutz im Falle von Starkniederschlag beziehungsweise Hochwasser und auch nach einer Flutkatastrophe tun sollte, erklärt der freie Sachverständige für den organisatorischen Brand- und Katastrophenschutz, Holger Sincl. Laut Sincl spricht vieles dafür, dass sich das Wetterphänomen der Gota fría im Zuge des Klimawechsels in den nächsten Jahren noch verstärken wird.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.