Kampf dem Palmrüssler

1
1610

La Nucia – ak. Wenn es so weitergeht, frisst sich der Palmrüssler durch eine ganze Kulturlandschaft. 2014 fielen in Elche fast 50.000 Palmen Rhynchophorus ferrugineus zum Opfer, 2015 waren es allein in den ersten acht Monaten 33.000. Nicht nur unter Gartenfreunden sorgt der Rüsselkäfer für eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Die wirtschaftlichen Schäden, die er verursacht, gehen in die Millionenhöhe. Das valencianische Landwirtschaftsministerium investiert über zwei Millionen Euro in die Bekämpfung des Picudo Rojo.
Bei dem Kampf gegen den Palmrüssler scheint die Früherkennung vordringlich. Knicken die Wedel schon ab, ist es zu spät. Zumindest für die befallene Palme. Trotzdem muss auch dann noch alles getan werden, um die Käfer restlos am Ausfliegen zu hindern. Auch in privaten Grundstücken. Alles andere wäre verantwortungslos, fast schon kriminell. Sämtliche Teile einer verseuchten Palme müssen über kommunalen Sondermüll entfernt werden. Sie dürfen unter gar keinen Umständen zum normalen Grünabfall geworfen werden. Laienhaftes Verbrennen ist bei Palmen praktisch nicht möglich. Auch reicht äußerliches Desinfizieren keineswegs aus, weil Käfer, Puppen und Larven im Innern nicht erreichbar sind.

Mehr in der Printausgabe

1 KOMMENTAR

  1. Und wo sind die Broschüren die erklären, wie man den Schädling bekämpft?
    Mit den neuesten Forschungsergebnissen und Informationen über Fallen etc?
    Warum wird da von den Rathäusern keine Kampagne gestartet?
    An alle Haushalte über die Post! Um das Bewußtsein zu schärfen!
    Aber selbst im öffentlichen Verkehrsraum sieht man befallene, offensichtlich
    unbehandelte Palmen!
    Gleiches gilt übrigens für die Tigermücke! (Importiert aus Asien)!
    Und die Motte, die gerade anfängt, die heimische Zwergpalme aufzufressen (Importiert aus Süd-Amerika)!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.