Neues Jahr, neue Posttarife

Correos schlägt bei Standardbriefen 5 Cent drauf – Preise für Päckchen ins Ausland bleiben gleich

0
69
Wer in diesem Jahr schon auf dem Postamt war, wird den Preisanstieg bereits bemerkt haben. Fotos: Ángel García

Melanie Strauß – Alicante. Die Weihnachtspäckchen sind längst verschickt und hoffentlich auch angekommen. Wer zu Beginn des neuen Jahres trotzdem schon auf dem spanischen Postamt war, wird es gemerkt haben: Briefe und Päckchen sind pünktlich zum Jahreswechsel teurer geworden.
Correos hat das Porto für Standardbriefe bis 20 Gramm um neun Prozent erhöht: 60 statt bislang 55 Cent kosten die Briefmarken nun. Wer ein Schreiben unter 20 Gramm ins europäische Ausland verschicken möchte, muss künftig ebenfalls fünf Cent mehr berappen: 1,40 statt der bisherigen 1,35 Euro.
Päckchen im Inland werden im Schnitt um 0,88 Prozent teurer. Die gute Nachricht: Das Porto für Pakete per Normal- (Paquete Standard) und Eilzustellung (Paquete Premium) ins Ausland bleibt gleich. Ein Päckchen bis ein
Kilogramm Gewicht nach Deutschland kostet etwa wie im Vorjahr 28,06 Euro.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.