Urlaub in Spanien und Coronavirus

Coronavirus-Regeln für Spanien-Urlauber: Fünf wertvolle Tipps für Touristen

  • vonStella Kirchner
    schließen

Trotz Covid-19 ist Urlaub in Spanien wieder möglich. Strengere Kontrollen an Flughäfen und Vorgaben wie die Maskenpflicht gibt es aber trotzdem für Reisende.

  • Grenzschließung wegen Coronavirus aufgehoben: Ausländer können wieder nach Spanien kommen.
  • Innerhalb Spaniens kann man sich frei bewegen.
  • Maskenpflicht in Spanien: In Supermärkten, Geschäften und Co. müssen Masken getragen werden, draußen und am Strand nicht.

Madrid- Reisende aus dem Ausland dürfen wieder nach Spanien kommen. Das war bislang aus Schutz vor dem Coronavirus verboten. Doch welche Regeln gelten noch und auf welche Kontrollen muss man sich vorbereiten? Und wie sieht es mit Reisen innerhalb des Landes aus, wenn man hier lebt? Wir beantworten die wichtigsten fünf Fragen über den Urlaub in Spanien.

Coronavirus: „Bleib zu Hause“, „Quedáte en casa“, „Stay Home“, die Botschaft ist international, neigt sich aber dem Ende zu.

1.      Coronavirus-Regeln für Urlauber in Spanien: Wer darf einreisen?

Sowohl Schengen-Reisende als auch Touristen aus dem nicht-europäischen Ausland dürfen wieder nach Spanien einreisen. Das haben Ministerpräsident Pedro Sánchez sowie das spanische Außenministerium von Arancha González Laya beide deutlich gemacht. Einreisebeschränkungen gibt es keine mehr, wohl aber Regeln, die Reisende wie Einheimische vor einer Infektion mit dem Coronavirus schützen sollen. An Stränden, in Bars und am Pool werden die Sicherheitsmaßnahmen vermutlich den kompletten Sommer über andauern. Mallorca nimmt Corona sogar zum Anlass, seine Kapazitäten für Touristen stark zu reduzieren, allerdings gilt sofort und noch weniger für bereits gebuchte Reisen. Doch nicht nur in Spanien gibt es Corona-Regeln - auch in anderen beliebten Urlaubsländern wie Kroatien, Italien, Griechenland oder der Türkei ist das Coronavirus im Sommerurlaub 2020 ein Thema, wie wa.de* berichtet.

2.      Coronavirus-Regeln für Urlauber in Spanien: Kontrollen am Flughafen

Coronavirus-Kontrollen: An spanischen Flughäfen muss man sich mit verschiedenen Dokumenten ausweisen.

Bei der Ankunft an einem spanischen Flughafen aus dem Ausland finden Pass- und Gesundheitskontrollen statt. Bei der Gesundheitskontrolle handelt es sich um eine kurze Befragung, in der mögliche Symptome auf das Coronavirus abgefragt werden. Am Flughafen Alicante wird die Corona-Kontrolle vom Landesgesundheitsministerium übernommen. Außerdem wird die Temperatur der Reisenden gemessen. Dieses Prozedere dauert in der Regeln nur wenige Minuten. Außerdem müssen Ausländer bei der Ankunft in Spanien aktuell die folgenden Dokumente vorzeigen:

  • Ausweisdokument: Zum Feststellen der Personalien ist ein Personalausweis oder Reisepass nötig.
  • Gesundheits-Checkliste: Alle Fluggesellschaften müssen bei Reisen nach Spanien aus dem Ausland ein Papier an die Reisenden austeilen, in dem sie Fragen nach Coronavirus-Symptomen per Ankreuzen beantworten müssen (auf Spanisch und Englisch). Dieses Papier muss bei der Einreise abgegeben werden. Mittlerweile gibt es das Formular auch online.
  • Kontakt in Spanien: Für eventuelle Rückfragen muss eine Adresse und Telefonnummer in Spanien hinterlegt werden. Urlauber geben ihr Hotel an und Residenten ihre spanische Anschrift.

3.      Coronavirus-Regeln für Urlauber in Spanien: Reisen innerhalb von Spanien

Reisen nach Phase 3: Urlaub innerhalb von Spanien ist mit Abschluss des Deeskalationsplans wieder möglich.

Reisen innerhalb von Spanien unterliegen keinerlei Vorgaben und Beschränkungen, man kann sich frei und ohne Kontrollen auf dem gesamten Festland sowie auf den Balearen und Kanaren bewegen.

Das Coronavirus breitet sich in beliebten Urlaubsländern wie Kroatien, Spanien und Italien wieder stärker aus. Da

4.      Coronavirus-Regeln für Urlauber in Spanien: Regeln vor Ort

Seit Ende des Coronavirus-Notstands und dem Beginn der sogenannten „neuen Normalität" in Spanien hat jede Region die Kontrolle über den Infektionsschutz übernommen. Hier finden sich die besonderen Regeln gegen Covid-19 für Andalusien und die Vorgaben aus Valencia gibt es hier. Einheitlich gelten aber einige Vorgaben:

  • Maskenpflicht: In öffentlichen Verkehrsmitteln, Supermärkten und an allen Orten, an denen kein Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 Meter eingehalten werden kann, muss ein Mundschutz getragen werden.
  • Restaurants und Bars: Besitzer von Gaststätten sind verpflichtet, ihre Einrichtungen nur so weit zu füllen, dass der Sicherheitsabstand eingehalten werden kann. Möglicherweise wird es also schwieriger, einen Platz zu finden.
  • Wochenmärkte: Wochenmärkte und Flohmärkte müssen die Stände so weit auseinander stellen, dass die Besucher den Sicherheitsabstand ohne Probleme einhalten können.

5.      Coronavirus-Regeln für Urlauber in Spanien: Regeln am Strand

Die Coronavirus-Regeln am Strand hängen stark von der Gemeinde ab, an der sich die Playa befindet. Während zum Beispiel Benidorm ein Strand-Parzellen-System mit Terminvergabe eingerichtet hat, folgen die Strände in Alicante, Elche und Calpe weniger strengen Richtlinien. Eine Maske muss am Strand nirgendwo getragen werden. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare