Zwei Personen mit Mund-Nase-Schutz vor einer Anzeigentafel eines Flughafens.
+
Langsam, aber sicher: So ist der Plan der Regierung in Spanien hinsichtlich Urlaub und Tourismus 2021. Vor dem Sommer ist dieser kaum erwünscht.

Reisen nach Spanien

Spanien-Urlaub 2021: Regierung tritt bei Tourismus auf die Bremse

  • Marco Schicker
    vonMarco Schicker
    schließen

Reiselust gegen Corona-Frust: Spaniens Regierung will sich weder von der Tourismusbranche noch von sonnenhungrigen Europäern zu einem tödlichen Wettlauf zwischen Impfung und „vierter Welle“ drängen lassen. Ostern ist gestrichen und über das Wann und Wie des Urlaubs 2021 will Spanien erst ab Mai mehr kundtun. Ein Zurück zum unkontrollierten Massentourismus soll es in Spanien nicht geben.

Madrid - Deutschland hat Spanien zwar von der Liste der Coronavirus-Hochrisikogebiete genommen, doch wegen des Mangels an Angeboten der Fluggesellschaften und der nach wie vor massiven Einschränkungen in Spanien einschließlich des Reiseverbots zwischen den Regionen und den strengen Regeln bei Ein- und Ausreise von und nach Spanien, bleibt ein wie immer gearteter Tourismus in weiter Ferne. Doch die Menschen wollen reisen, sowohl die Spanier, die sich das leisten können, als auch die Briten, Deutschen und anderen Europäer, die nach fast einem Jahr mal mehr, mal weniger harter Lockdowns in die Sonne und ans Meer wollen.

Reisen nach Spanien 2021: Kein Mallorca, kein Benidorm vor dem Sommer

Große Reiseveranstalter in Deutschland und mehr noch in Großbritannien beginnen bereits mit Werbekampagnen für Reisen nach Mallorca oder die darbende Briten-Hochburg Benidorm diese aus spanischer Sicht völlig voreiligen Hoffnungen noch anzuheizen und auch die großen Hotelketten in Spanien rüsten sich für ein Sommergeschäft, das vor allem von den vielen jetzt arbeitslosen Kellnern, Küchenhilfen, Köchen und Wirten herbeigesehnt wird. Mehr noch: Der Ausfall eines zweiten Sommers würde so viele Menschen in Spanien in Existenznöte bringen, dass der soziale Frieden gefährdet sein könnte. Und so bereitet Benidorm schon einmal die Strände für potenzielle Urlauber vor.

Doch die Deutschen und Briten sollten sich von Urlaubsträumen schon an oder ab Ostern verabschieden. Die Virologin Margarita del Val vom Obersten Staatlichen Forschungsrat CSIC besteht wie viele ihrer Kollegen darauf, dass eine „umfassende“ Öffnung Spaniens schon zu Ostern, also Ende März „gefährlich voreilig“ wäre. Ihr deutscher Kollege Christian Drosten warnte im „Spiegel“ ebenfalls vor einer schnellen Aufweichung, die Mischung aus Lockdown-Frust, ökonomischen Nöten und noch zu niedriger Impfrate könnte dazu führen, dass in einer „vierten Welle“ zwar weniger alte Menschen erkranken, dafür aber statt der 20.-30.000 sich an die 100.000 jüngere Menschen täglich anstecken, was den Druck auf die Krankenhäuser letztlich ebenso erhöhen würde.

Ab wann ein Spanien-Urlaub wieder problemlos möglich ist, steht noch nicht fest.

Ministerin zum Spanien-Urlaub 2021: „Ab der zweiten Jahreshälfte“

Die Verantwortlichen in Spanien bleiben daher vage. Von einem „Hoffnungsstrahl am Horizont“ sprach Spaniens Ministerin für Tourismus, Reyes Maroto, diese Woche auf die Frage, wann in Spanien Tourismus, inländischer wie ausländischer, wieder möglich sein würde. „Der Motor der spanischen Wirtschaft“ könne „im zweiten Halbjahr“ wieder angeworfen werden, wenn die „von der Regierung formulierten Impfziele erreicht werden“, relativiert die Ministerin. Erst 2,5 Prozent der Bevölkerung sind geimpft, doch es gibt Hoffnung, dass die Lieferung der Impfstoffe ab März-April so sprunghaft ansteigt, dass bis Juli zumindest die von Corona am meisten gefährdete Hälfte des Landes geimpft ist.

Einen fixen Termin nannte sie immerhin. Das für den spanischen Binnentourismus wichtige Programm Imserso, das subventionierte Reisen für Senioren anbietet, soll im September wieder an den Start gehen. Auch hier ist aber Vorsicht die Mutter des Reisekoffers.

Die Tourismusministerin stellte klar, dass der Sommer 2021 weiter von großer Vorsicht gekennzeichnet sein wird. „Sichere sanitäre Korridore“ zwischen Ländern oder Regionen, die die Pandemie-Zahlen im Griff haben, Tests bei Einreise sowie ein EU-weit hoffentlich einheitliches System des Impfnachweises für das Reise-Management, Einschränkungen von Gemeinschaftseinrichtungen in Hotels und Unterkünften, Sicherheitsprotokolle in Bars und Verzicht auf Großveranstaltungen werden überall gelten. Also das Gegenteil von Ballermann. Dass viele Europäer trotzdem von einem Spanien-Urlaub träumen, zeigt auch eine Umfrage, bei der Calpe als eins der beliebtesten Reiseziele Europas für 2021 gewählt wurde. Allerdings werden Urlauber in Spanien immer auch mit Restriktionen rechnen müssen, sollten sich die Zahlen allgemein verschlechtern oder Cluster auftauchen. Stornierungen oder verkürzte Urlaube sollten eingeplant werden.

Ein Touristenmagnet in Andalusien: Die Alhambra

Saniätre Korridore, EU-Impfpass: Genaueres ab Mai über Urlaub 2021 in Spanien

„Das wichtigste ist der Schutz der Menschen“, so Reyes Maroto – wobei im Subtext „und nicht der Spaß der Touristen“ mitschwang. Denn ohne Gesundheit, das lernte Spanien bitter, gibt es ohnehin keine Wirtschaft. Dass Spanien mit dieser Prämisse nicht nur seine Öffnung für den Tourismus 2021 angeht, sondern sein bisheriges Modell des Massentourismus grundsätzlich hinterfragt, mag zwar kurzfristig dazu führen, dass das Land beim erwarteten Boom gegen Konkurrenten wie Griechenland, Türkei oder Marokko ins Hintertreffen gerät.

Doch mittelfristig entdecken die Europäer so vielleicht, dass man in Spanien als Tourist noch mehr tun kann, als in Massen am Strand zu liegen. Für die spanische Regierung ist das Hufescharren bei den urlaubswütigen Nordeuropäern ohnehin kein Entscheidungskriterium. Die für Mai in Madrid angesetzte Tourismusmesse „Fitur“ sieht sie als einen Termin, ab dem man über konkrete Protokolle für Reisen in und nach Spanien sprechen können wird. Vorher geht es um die weitere Senkung der Inzidenz, das Impfen und damit um das Wichtigste: das Leben der Menschen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare