Das Ehepaar Vera und Michael Machann mit Sohn Hugo, Teilnehmer einer Kreuzfahrt auf dem Tui-Kreuzfahrtschiff "Mein Schiff 2" stehen nach einem knapp dreitägigen Kurztrip im Hafen am Terminal Steinwerder.
+
Zwölf Crew-Mitglieder wurden auf dem Tui-Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ positiv auf Corona getestet. (Symbolbild)

In der Ägäis

Corona-Ausbruch auf Tui-Kreuzfahrtschiff: Crew-Mitglieder positiv getestet – Reise unterbrochen

Auf dem Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff 6“ der Reederei Tui Cruises sind zwölf Besatzungsmitglieder positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Positive Corona-Tests auf der „Mein Schiff 6“ in der Ägäis

„Am Montagfrüh haben wir von einem externen Labor positive Testergebnisse von zwölf Crew-Mitgliedern der „Mein Schiff 6“ erhalten“, teilte TUI Cruises* in Hamburg mit. Die gesamte Besatzung sei in den letzten 14 Tagen nicht auffällig geworden, keines der zwölf Crew-Mitglieder habe Symptome. Die Betroffenen seien an Bord isoliert worden und würden nun an Bord erneut getestet. Erste Befunde seien negativ.

Lesen Sie hier: Tui trotzt Corona-Reisewarnung - und bringt Urlauber in Risikogebiet.

Griechische Medien berichteten, das Schiff sei am Sonntagabend von der kretischen Hafenstadt Heraklion ausgelaufen. Nach Bekanntwerden der Testergebnisse habe der Kapitän die Reise unterbrochen und vor der kleinen griechischen Insel Milos auf weitere Instruktionen gewartet. Das Kreuzfahrtschiff soll nun in den Hafen von Piräus fahren. In einer Stellungnahme heißt es laut Bild.de: „Im Zuge des Frühwarnsystems, welches maßgeblicher Bestandteil des Gesundheits- und Hygienekonzepts von TUI Cruises ist, wird die Besatzung regelmäßig auf COVID- 19 getestet. Am Montag früh haben wir von einem externen Labor positive Testergebnisse von 12 Crew-Mitgliedern der Mein Schiff 6 erhalten. Die gesamte Besatzung ist in den letzten 14 Tagen nicht auffällig geworden. Keines der 12 Crew- Mitglieder hat Symptome.“ (sca / dpa ) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zur Einreise nach Kroatien, Italien, Österreich und Co. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare