Reise-Pläne

Begehrter als Sylt und Ostsee: Zu diesem unerwarteten Ziel zieht es Deutsche im Corona-Herbsturlaub 2020

Sie wollen im Corona-Herbst noch wegfahren, aber möglichst dem Trubel entgehen? Dann sollten Sie vielleicht einen großen Bogen um folgende Urlaubs-Destinationen machen.

  • Während der Corona-Pandemie wollen viele Deutsche in Deutschland Urlaub machen.
  • Besonders beliebt sind Sylt und Ostsee – doch eine Destination ist offenbar noch begehrter.
  • Eine Auswertung von Suchanfragen offenbart, dass eine Region in Baden-Württemberg viele Urlauber lockt.

Die Corona-Pandemie* hat die Urlaubspläne vieler Deutscher ordentlich durcheinander gewirbelt. Trotzdem ist die Reiselust bei vielen ungebrochen und es werden weiterhin fleißig Suchanfragen nach möglichen Herbst- und Winter-Destinationen gestellt. Im Vergleich zum Vorjahr haben einige Urlaubsorte ordentlich an Popularität zugenommen – andere sind dafür völlig in der Versenkung verschwunden.

Herbst-Urlaub 2020 trotz Corona: Diese Reise-Destinationen haben die Deutschen im Blick

Sie wollen einen entspannten Herbst-Urlaub verbringen, abseits von großen Menschenmassen? Dann sollten Sie vielleicht nicht ausgerechnet in den Schwarzwald reisen. Wie das Online-Reiseportal für Ferienhäuser- und wohnungen, HomeToGo, herausgefunden hat, ist das Interesse an Reisen in den Schwarzwald im Vergleich zum Vorjahr um satte 748,30 Prozent gestiegen. Dafür wurde der Suchzeitraum vom 1. Juli bis 4. September 2020 für die Check-in-Daten zwischen dem 3. und dem 31. Oktober 2020 mit dem Zeitraum im Vorjahr verglichen – wobei im Vorjahr der Check-in-Zeitraum etwas kleiner gewählt war, vom 5. bis zum 31. Oktober 2019.

Auf Platz 2 der Auswertung folgt die Mecklenburgische Seenplatte, die knapp über 375 Prozent mehr Aufrufe generiert hat. Auch Sylt ist offenbar im Herbst immer noch ein beliebtes Urlaubsziel mit rund 340 Prozent mehr Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr.

An Popularität verloren haben hingegen die Polnische Ostsee (-86,01 Prozent), die Dänische Nordsee (-75,89 Prozent) und Mallorca (-43,52 Prozent). Rund 67 Prozent der Suchanfragen für die Herbstferien 2020 entfallen auf Reiseziele innerhalb Deutschlands. Im Vergleich zum Vorjahr ist das eine Steigerung von rund 30 Prozent.

Gewinner bei den Suchanfragen für den Reise-Zeitraum 3. bis 31. Oktober im Vergleich zum Vorjahr:

Gesuchtes ReisezielUnterschied der Suchen von 2019 bis 2020
1.Schwarzwald748,30 Prozent
2.Mecklenburgische Seenplatte375,68 Prozent
3.Sylt340,90 Prozent
4.Deutschland insgesamt317,99 Prozent
5.Föhr316,31 Prozent

Auch interessant: Urlaub 2020 trotz Corona: Buchung, Regeln, Tests – worauf Sie aktuell achten müssen.

Winter-Urlaub 2020 trotz Corona: Hier wollen die Deutschen hinreisen

Schon bei einer früheren Auswertung für die Reisedaten Juli und August 2020 hat sich gezeigt, dass das Interesse am Schwarzwald stark gestiegen ist. Dieser Trend scheint sich bis in den Herbst und sogar in den Winter fortzusetzen. Für Reisetermine zwischen dem 30. Oktober 2020 und 28. Februar 2021 haben sich die Suchanfragen im Vergleich zum Vorjahr um über 280 Prozent gesteigert

Abgesehen vom Schwarzwald wollen jedoch viele Deutsche ihren Winter-Urlaub offenbar lieber im Norden Deutschlands verbringen. Für den genannten Reise-Zeitraum wurde ein Anstieg der Suchanfragen von fast 800 Prozent für Norddeutschland vermerkt. Für die Mecklenburgische Seenplatte zählt das Portal HomeToGo separat eine Steigerung von über 225 Prozent bei den Suchanfragen.

Gewinner bei den Suchanfragen für den Reise-Zeitraum 30. Oktober 2020 bis 28. November 2021 im Vergleich zum Vorjahr:

Gesuchtes ReisezielUnterschied der Suchen von 2019 bis 2020
1.Norddeutschland796,50 Prozent
2.Schwarzwald281,15 Prozent
3.Mecklenburgische Seenplatte226,40 Prozent
4.Dänemark189,37 Prozent
5.Bayerische Alpen174,08 Prozent

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Lesen Sie auch: Beifahrersitz frei und Tankstopp tabu: Alle Infos zu den Einreisebestimmungen in Italien, Kroatien, Österreich und Co.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Rubriklistenbild: © dpa/Philipp von Ditfurth

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare