Sicher in die Ferien

Urlaub in Österreich: Diese Corona-Regeln müssen Sie aktuell beachten

Sie wollen in den Urlaub und Österreich ist Ihr Reiseziel? Die Corona-Regeln wurden gerade gelockert: Was Sie noch beachten müssen, lesen Sie hier.

Endlich wieder in den Urlaub, viele Deutsche wollen im Sommer endlich mal wieder weg. Das bringt vor allem die Flughäfen an die Belastungsgrenzen. Wenn Sie dem entgehen wollen, dann ist vielleicht eine Reise mit dem Auto die richtige Wahl für Sie. Bei vielen steht in diesen Fällen Österreich ganz oben auf der Wunschliste. Passend zur Urlaubssaison wurden in Österreich die Corona-Regeln jetzt gelockert.

Österreich-Urlaub: Alles rund um die Einreise

Einreiseformulare, Corona-Tests oder Impfnachweise können Sie getrost vergessen. Bereits seit Mitte Mai müssen Sie bei der Einreise in Deutschlands Nachbarland keinen Nachweis mehr erbringen. Nur Menschen aus Ländern mit einem sehr hohen epidemiologischen Risiko müssen einen 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) erbringen, sich registrieren und eine zehntägige Quarantäne verbringen. Derzeit ist von Österreich aber kein Land mit einem sehr hohen epidemiologischen Risiko ausgewiesen.

Die Corona-Regeln in Österreich wurden zu einem großen Teil aufgehoben. In Wien gilt eine Sonderregelung. (Symbolbild)

Im ÖPNV ohne FFP2-Maske fahren – im Österreich-Urlaub

Ihre FFP2-Maske können Sie getrost im Koffer lassen. In Österreich brauchen Sie die Maske derzeit bei keinen Freizeitaktivitäten. Sie können ohne Maske mit Bussen und Bahnen fahren, ins Museum oder ins Restaurant gehen. Einen 3G-Nachweis brachen sie ebenfalls nicht, dies gilt auch für den Hotelaufenthalt. Wie das österreichische Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz mitteilt, müssen nur noch in Innenräumen von Krankenhäusern und anderen Pflegeeinrichtungen Masken getragen werden. Dies gilt zum Schutz von vulnerablen Gruppen. Dies könne sich jedoch bei steigenden Corona-Zahlen kurzfristig wieder ändern.

Wien: Regionale Unterschiede der Corona-Regeln in Österreich

Wenn Sie allerdings in Wien Urlaub machen, dann sollten Sie die FFP2-Maske nicht ganz wegpacken. In Wien und anderen Regionen Österreichs gelten abweichend von der Landesmaßnahme eigene Beschränkungen. So brauchen Sie in Wien die FFP2-Maske im öffentlichen Personennahverkehr und an den jeweiligen Haltestellen. Dies gilt ebenfalls für den Einkauf in Apotheken.

Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Reiserecht: 20 Gründe für den Rücktritt
Diese Fehler bei der Reiserücktrittsversicherung sollten Sie dringend vermeiden

Österreich-Urlaub: Das müssen Sie bei der Rückkehr beachten

Am 01. Juni ist die 3G-Nachweispflicht bei einer Einreise nach Deutschland weggefallen. Das bedeutet, dass von nun an kein 3G-Nachweis (geimpft, genesen oder getestet) bei der Wiedereinreise nach Deutschland mehr erbracht werden muss. Davon ausgenommen sind Einreisende aus Virusvariantengebieten. Derzeit ist jedoch kein Land als Virusvariantengebiet ausgewiesen. Lesen Sie außerdem, welche Corona-Regeln Sie beim Sommerurlaub in Griechenland noch beachten müssen. (cbl)

Rubriklistenbild: © Norbert Neetz/imago

Mehr zum Thema