Eine Krankenschwester zieht eine Spritze mit dem Corona-Impfstoff auf.
+
Die Corona-Impfung erfolgt in Spanien nach einem staatlichen Zeitplan. Ein Online-Rechner verrät den ungefähren Zeitrahmen.

Impftermin berechnen

Covid-19-Impfung in Spanien: Wann bin ich an der Reihe?

  • vonJudith Finsterbusch
    schließen

Wann werde ich die Corona-Impfung bekommen? Ein Online-Rechner verrät den voraussichtlichen Impftermin in Spanien.

Madrid - Die aktuellen Corona-Zahlen in Spanien geben zwar Anlass zur Hoffnung auf ein baldiges Ende der dritten Corona-Welle, doch die Impfkampagne gegen Covid-19 verläuft schleppend, und Skandale um vorzeitig geimpfte Bürgermeister, Stadträte und andere Politiker machen Schlagzeilen. Für alle Ungeduldigen gibt es jetzt einen Online-Rechner, der Interessierten verrät, wann sie voraussichtlich in Spanien geimpft werden.

OmniCalculator heißt das Portal, auf dem der Online-Rechner, den der Physiker Álvaro Díez und die Ärztin Dominika Miszewska entwickelt haben, verfügbar ist. Wer in das Suchfeld „vacuna“ eingibt und das erste Ergebnis anklickt, kommt zu dem Rechner. Um zu erfahren, wann sie in Spanien gegen Covid-19 geimpft werden, müssen die Nutzer einige wenige Fragen beantworten. Unter anderem will OmniCalculator das Alter wissen und ob man im Gesundheitswesen arbeitet, pflegebedürftig ist oder zu einer Corona-Risikogruppe gehört. Auch die Frage nach einer Schwangerschaft gehört zu dem Repertoire des Rechners, um den Impftermin zu verraten.

Corona-Impfung in Spanien: Zeitrahmen und Warteschlange berechnen

Sind alle Fragen beantwortet, spuckt der Online-Rechner einen ungefähren Zeitraum für die voraussichtliche Corona-Impfung in Spanien aus. Bei einer jungen Person Mitte 30, die alle Fragen mit „Nein“ beantwortet hat, ist nach derzeitigem Stand zwischen dem 1. Juni 2021 und dem 1. März 2022 mit der Impfung gegen Covid-19 zu rechnen. Jemand im selben Alter, aber Angestellter im Gesundheitswesen, ist dagegen sofort oder spätestens Ende Februar an der Reihe. Dabei weisen die Entwickler des Rechners darauf hin, dass sich der Zeitrahmen je nach dem weiteren Verlaufder Impfkampagne ändern kann. Auch für Deutschland verrät der Impfrechner den ungefähren Impfzeitpunkt*, berichtet wa.de*.

Neben dem ungefähren Zeitrahmen gibt der spanische Online-Rechner auch an, wie viele Personen nach derzeitigem Stand noch vor einem selbst die Corona-Impfung bekommen. Beim Beispiel des ersten Mittdreißigers wären das zwischen 13,4 und 30 Millionen Menschen in Spanien. Für die Berechnung des Impftermins wurde der Online-Rechner mit den Daten aus dem staatlichen Impfplan gefüttert und bezieht den aktuellen Stand der Durchimpfung sowie die voraussichtliche Impfbereitschaft mit ein.

Corona-Impfung in Spanien: Derzeit in Phase 1

Derzeit befindet sich Spanien in Phase 1 des Corona-Impfplans. In diesem ersten Schritt werden Gesundheitspersonal, Bewohner von Seniorenresidenzen und Pflegebedürftige gegen Covid-19 geimpft. Bis Ende Februar sollen alle, die dieser Gruppe angehören, mindestens die erste Dosis des Impfstoffs bekommen haben. Um die Abwicklung der Impfeinsätze kümmern sich die jeweiligen Landesgesundheitsbehörden in der einzelnen Region. In der zweiten Phase bekommen nach derzeitigem Stand zunächst Personen, die älter sind als 80 Jahre, die Corona-Impfung. Anschließend werden wahrscheinlich über-65-Jährige sowie Patienten, bei denen im Falle einer Covid-19-Erkrankung mit Komplikationen zu rechnen sind, geimpft. *costanachrichten.com und wa.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare