Ohne einen Netzzugang geht heute nicht mehr viel. Selbst Telefonate werden über das Internet getätigt. Foto: Archiv

Netzverbindung in Spanien

Michael Trampert. Ein längerer Aufenthalt in Spanien ist unweigerlich mit der Frage nach geeigneten ...

Michael Trampert. Ein längerer Aufenthalt in Spanien ist unweigerlich mit der Frage nach geeigneten Kommunikationsmitteln verbunden. Denn schließlich will man den Kontakt zu den in Deutschland Zurückgebliebenen aufrechterhalten. Mobilfunk-Apps wie Whatsapp und Skype eignen sich dafür hervorragend. Mit ihnen kann man problemlos und vor allem kostenlos ins Ausland telefonieren. Doch die tollste App bringt nichts, wenn man keine Netzverbindung hat. Festnetzanschluss ist out Mit Netzverbindung assoziieren die meisten heutzutage vor allem eine Internet-Flatrate. Es gibt nur noch wenige Menschen, die mit einem Festnetzanschluss ins Ausland telefonieren, da jede Minute und manchmal sogar Sekunde sehr viel Geld kosten. Dank eines Gesetzes, das 2011 in Spanien eingeführt wurde und wonach sich jedes noch so kleine Unternehmen am Breitband-Ausbau innerhalb des Landes beteiligen und einen eigenen Kundenstamm aufbauen darf, gibt es heutzutage zahlreiche Internet-Provider.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare