Schätze aus dem Orient

0
125
Abas Javdani ist auf die fachgerechte Restauration und Reinigung von Orientteppichen spezialisiert. Foto: Ángel García

Denia – ab. Abas Javdani lässt sich von Zuschauern nicht aus der Ruhe bringen. Hochkonzentriert ist der iranische Spezialist für fachgerechte Restauration und Reinigung von Orientteppichen in Dénias Galería Pazyryk bei der Arbeit. Da, wo in dem kostbaren Kelim noch bis vor kurzem ein hässliches Brandloch klaffte, weist nichts mehr auf eine Beschädigung hin. Fachmännisch hat Javdani die Brandstelle gesäubert und nachgeknüpft.
Teppiche werden in der Regel vielen Fußtritten ausgesetzt und müssen so einiges über sich ergehen lassen. Die Strapazen hinterlassen ihre Spuren. Selbst Bachtiar-Teppiche, die als besonders widerstandsfähig gelten, bleiben davor nicht verschont. Damit der Wert eines Teppichs erhalten bleibt, ist deshalb eine fachgerechte Pflege erforderlich. Javdani, der im Auftrag von Hamid Jankouk, Eigentümer der Teppichhandlung, aus dem Iran eingeflogen ist, um die wertvollen Orientteppiche von Kunden zu reparieren oder zu reinigen, versteht sein Handwerk. Arbeiten wie die Neueinfassung von Kanten, das Einziehen neuer Fransen, das Nachknüpfen von Löchern oder die Beseitigung von Rissen, Bruchstellen oder Brandschäden führt der hochqualifizierte Experte fachmännisch mit Originalmaterialien aus.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.