1. Costa Nachrichten
  2. Service
  3. Wetter

Costa Blanca: Sonne kommt wieder hervor, aber es bleibt weiterhin kalt - wie lange noch?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Finsterbusch

Kommentare

Ein Junge mit Winterkleidung steht auf einem Hügel und schaut aufs Meer.
Wolken, Kälte, Regen: Das Wetter zeigt sich an der Costa Blanca von seiner winterlichen Seite. © Judith Finsterbusch

Es ist vergleichsweise kalt und ungemütlich an der Costa Blanca. Nachts sinken die Temperaturen im Hinterland unter den Gefrierpunkt, am Wochenende fielen auf der Sierra Aitana erste schüchterne Schneeflocken. Jetzt ist die Sonne zwar wieder da, aber es bleibt kalt. Wie lange hält das winterliche Wetter noch an?

Update, 27. Januar: Es bleibt zwar recht kalt an der Costa Blanca, aber immerhin zeigt sich die Sonne jetzt wieder öfter - und das soll auch erstmal so bleiben. Spaniens staatliche Wetter-Agentur Aemet rechnet das ganze Wochenende über mit Sonnenschein und nur vereinzelt mit ein paar Wolken, vor allem morgens. Nachts sinken die Temperaturen aber weiterhin auf bis zu vier Grad, tagsüber sollen sie sich aber ab kommender Woche wieder allmählich 20 Grad annähern.

Wetter in Spanien: Temperaturen an der Costa Blanca für die nächsten Tage

DonnerstagFreitagSamstagSonntagMontagDienstagMittwoch
Dénia6/15 °C5/17 °C5/16 °C4/18 °C7/19 °C6/16 °C6/19 °C
Benidorm8/15 °C8/16 °C9/14 °C9/16 °C9/16 °C8/15 °C9/16 °C
Alicante6/15 °C6/16 °C4/15 °C4/17 °C5/ 17 °C4/16 °C5/17 °C
Torrevieja10/15 °C7/15 °C6/15 °C5/16 °C8/20 °C8/16 °C8/17 °C
Pilar de la Horadada9/15 °C6/16 °C4/16 °C4/16 °C6/22 °C7/17 °C7/19 °C

Update, 26. Januar: Die Sonne zeigt sich wieder an der Costa Blanca und durch etwas höhere Temperaturen in der Nacht ist es auch nicht mehr ganz so kalt wie noch zum Wochenbeginn. Für Donnerstag, 27. Januar, erwarten die Experten von Spaniens staatlicher Wetter-Agentur Aemet allerdings wieder stellenweise Wolken im Süden der Provinz Alicante. Dort kann es auch vereinzelt etwas regnen. Im Hinterland ist morgens mit Nebel und Frost zu rechnen. Die Mindest-Temperaturen sinken nachts wieder, die Höchst-Temperaturen bleiben unverändert.

Update, 25. Januar: Am heutigen Dienstag, 25. Januar, rechnen die Experten der spanischen Agentur Aemet mit etwas freundlicherem Wetter an der Costa Blanca. Nach Regenfällen am Morgen sollen sich die Wolken im Laufe des Tages verziehen, ab dem Nachmittag kommt immer mehr die Sonne hervor. Auch ist es nicht mehr ganz so kalt wie an den Vortagen: Die Temperaturen klettern leicht nach oben. Am morgigen Mittwoch, 26. Januar, ist es vormittags noch stellenweise bewölkt, im Verlauf des Tages soll es aber immer mehr aufklaren. Im Hinterland rechnen die Meteorologen morgens mit Nebel. Die Temperaturen bleiben im Vergleich zum Vortag unverändert.

Erstmeldung, 24. Januar: Alicante - Nach dem außergewöhnlich milden Jahresbeginn in Spanien zeigt das Wetter jetzt, dass es auch „Winter“ kann. Am Wochenende fiel auf dem höchsten Berg der Provinz Alicante, der Sierra Aitana, der erste Schnee des Jahres - wenn auch nur in Form von ein paar schüchternen Flocken. An der ganzen Costa Blanca war es grau, ungemütlich, bewölkt und regnerisch. Seit Tagen sinken die Temperaturen im Hinterland nachts auf Minusgrade, Jijona unweit von Alicante meldete vergangene Woche etwa Rekordtemperaturen von zwölf Grad unter 0. Und auch in Küstennähe wird es nachts mit vier bis fünf Grad kalt. Wie lange hält die Kälte an der Costa Blanca noch an?

Costa Blanca: Wetter bleibt ungemütlich, aber nachts nicht mehr ganz so kalt

Zum Wochenauftakt meldet Spaniens staatliche Wetter-Agentur Aemet wieder Wolken und Regen für die Costa Blanca, vor allem in Küstennähe soll es am heutigen Montag, 24. Januar, vereinzelt regnen. Ähnlich ungemütlich bleibt das Wetter am morgigen Dienstag, 25. Januar: Mit Starkregen wie im Spätsommer oder Herbst üblich ist nicht zu rechnen, vielmehr dürfte es nieseln oder feiner Landregen herunterkommen. Verantwortlich dafür ist Levante-Wind, der Feuchtigkeit vom Meer aufs Land trägt. Die Schneefallgrenze steigt am Dienstag auf 1.200 bis 1.400 Meter.

Immerhin, die Mindest-Temperaturen an der Costa Blanca steigen wieder etwas an, die Nächte werden nicht mehr ganz so kalt. Das mildere Wetter in der Nacht hält aber nicht lange an: Laut Aemet steigen die Mindest-Temperaturen am Dienstag, und Mittwoch, 25. und 26. Januar, nachts auf etwa neun Grad, ab Donnerstag, 27. Januar, dann aber nur noch auf maximal sechs Grad und am Wochenende wird es schon wieder wesentlich frischer bei örtlich nur noch vier Grad nachts.

Wetter in Spanien: Es bleibt erstmal kalt an der Costa Blanca

Das Wetter bleibt also im Vergleich zu den frühlingshaften Temperaturen Ende Dezember und Anfang Januar noch eine Weile kalt an der Costa Blanca, vor allem nachts. Ab Mittwoch, 26. Januar, lässt sich aber immerhin die Sonne wieder blicken. Nur morgens und abends rechnet Aemet in Küstennähe noch mit ein paar Wolken am Himmel. Im Hinterland steigen die nächtlichen Mindest-Temperaturen leicht an, an der Küste bleiben sie in etwa gleich. Im Süden der Costa Blanca kann es windig werden.

Auch am Donnerstag, 27. Januar, scheint die Sonne wieder an der Costa Blanca, morgens kann es im Hinterland der Provinz Alicante noch etwas nebelig sein. Nachts sinken die Mindest-Temperaturen im Vergleich zum Vortag, im Hinterland kann es leichten Frost geben. Ab Freitag, 28. Januar, und das ganze Wochenende über zeigt sich das Wetter an der Küste dann von seiner schönsten Seite - vielleicht ein idealer Moment, um die Mandelblüte an der Costa Blanca zu bewundern. Aemet rechnet mit Sonnenschein und Temperaturen bis zu 16 Grad am Samstag und bis zu 18 Grad am Sonntag.

Auch interessant

Kommentare