Zwei Frauen laufen mit einem Regenschirm die Strandpromenade entlang.
+
Regen ist in Südspanien bis Ende der Woche öfter zu erwarten.

Gewitter erfrischt Costa Blanca

Gewitter beenden Hitze: Blitz, Donner, Hagel und Regen läuten kühlere Tage an spanischer Küste ein

  • vonAnne Götzinger
    schließen

Nach einem ungewöhnlich heißen Start in den Mai haben Gewitter die Temperaturen an der Costa Blanca wie in anderen Regionen in Spanien in den Normalbereich zurückgeholt. Die nächsten Tage sollen wechselhaft bleiben.

  • Gewitterschauer haben der Costa Blanca am Sonntag ordentlich Regen gebracht.
  • Die hohen Temperaturen der vergangenen Woche sind damit erst einmal in einigen Teilen von Spanien vorbei.
  • In den nächsten Tagen soll das Wetter in Spanien wechselhaft bleiben.

Alicante - Manch einer mag heute Morgen wohl aus dem Bett gesprungen sein, um Bücher, Wäsche und Polster von der Terrasse oder dem Balkon in Sicherheit zu bringen. Die heftigen Gewitterschauer mit teils ergiebigem Regen kamen für viele an der Costa Blanca überraschend und brachten eine angenehme Abkühlung, nachdem der Mai ungewöhnlich heiß begonnen hatte. Unter anderem an der Promenade Juan Aparicio in Torrevieja ließ das Gewitter wahrhaftige Sturzbäche niederprasseln, wie hier im Video des Proyecto Mastral zu sehen:

Wie das Klimalabor der Universität Alicante (UA) meldet, haben die Messsationen des Proyecto Mastral in Torrevieja knapp 30 Liter Regen pro Quadratmeter registriert, außerdem hagelte es in der Salzstadt. In Alicante fielen 18,5 Liter auf den Quadratmeter. Für den Rest des Tages rechnen die Meteorologen des Klimalabors mit "keinen weiteren Überraschungen". Auf dem Satellitenbild, das der staatliche Wetterdienst Aemet auf Twitter veröffentlicht hat, ist deutlich das Wolkenband zu sehen, das sich am frühen Sonntagmorgen über Spanien bewegte.

Regen und Gewitter: Wetter bleibt unbeständig

Aemet sagt für die kommenden Tage weiterhin wechselhaftes Wetter voraus. Während sich am Montag vor allem der Norden Spaniens auf Regen einstellen kann, erwartet am Dienstag auch die südlichen Regionen Andalusien, Murcia sowie Valencia und die Costa Blanca unbeständiges Wetter. Praktisch entlang der ganzen Süd- und Südostküste Spaniens liegt die Regenwahrscheinlichkeit am Dienstag, 12. Mai, bei 100 Prozent. Für den Rest der Woche melden die Meteorologen sinkende Temperaturen in praktisch ganz Spanien sowie weitere Gewitter und Regen.

Blitzradar vom Sonntag, 10. Mai, um 8 Uhr.

Für den restlichen Monat haben die Meteorologen statistische Daten ausgewertet und sagen voraus, dass die kommende Woche vom 11. bis 17. Mai kühler sein und mehr Niederschläge bringen wird als gewöhnlich. Die zweite Maihälfte hingegen wird keine ungewöhnlichen Abweichungen bei Temperatur und Niederschlag im Vergleich zu den vergangenen 20 Jahre bringen.

Kommentare