Eine vom Schlechtwetter mit Sturm aufgebrachte See und Wellen
+
Sturmtief Blas bringt Wellen nach Alicante, Valencia und auf die Balearen

Regen und Wellen

Wetter in Spanien: Sturmtief Blas hält Costa Blanca in Atem

  • Daniela Schlicht
    VonDaniela Schlicht
    schließen

Auf Alicante, Valencia und die Balearen rollt das Sturmtief Blas zu, das für Starkregen, heftige Sturmböen und meterhohe Wellen sorgen kann. Aemet hat vielerorts die Warnstufe Gelb aktiviert.

Update, 12. November: Das Sturmtief Blas hält an der Costa Blanca vor allem den Norden weiter in Atem. So regnet es seit dem Abend des 11. November in der Marina Alta immer wieder teils kräftig. Noch bis mindestens Samstagmittag sollen die Niederschläge laut Wettervorhersage anhalten. Den Rest des Samstags bleibt es bewölkt, erst am Sonntag könnte die Sonne allmährlich wieder hervorkommen. Für den Norden der Provinz Alicante hält die staatliche Wetter-Agentur Aemet am heutigen Freitag, 12. November, eine gelbe Warnmeldung wegen Regens aufrecht.

Sturmtief Blas bringt Starkregen an die Costa Blanca

Erstmeldung, 11. November, 16 Uhr: Das Wetter in Spaniens Provinzen Alicante und Valencia könnte in den nächsten Stunden von einem Sturmtief mit dem kurzen Namen „Blas“ beeinflusst werden und Starkregen sowie Wellen mit bis zu fünf Meter Höhe bringen. Das lässt zumindest die spanische Wetter-Agentur Aemet verlauten. Erst über Allerheiligen sorgte ortsweise Regen dafür, dass der Feiertag ins Wasser fiel und die Temperaturen spürbar zurückgingen. Nun sorgen sich Wetter-Experten, dass das neue Sturmtief das Potenzial hat, sich gar zu einem tropischen Sturm im Mittelmeerraum zu entwickeln. Für Donnerstag gibt es folgende Unwetter-Warnungen:

BalearenWarnstufe GelbWellen, Regen, Sturm
Region ValenciaWarnstufe GelbWellen

Starkregen und Wellen: Alicante, Valencia und die Balearen vom Sturmtief betroffen

Von den Auswirkungen des Sturmtiefs Blas werden vor allem die Provinzen Valencia, Alicante und die Balearen am stärksten betroffen sein. Die Wetter-Agentur Aemet warnt dort vor Starkregen, Sturm und Wellen höchstwahrscheinlich ab den späten Stunden des Donnerstags, 11. November. Teilweise werden die Sturmböen 80 bis 90 Stundenkilometer oder noch mehr erreichen. Damit ist eine raue See vorprogrammiert.

In der Region Valencia müssen sich vor allem der Süden Valencias und der Norden von Alicante auf Niederschläge einstellen. In beiden Provinzen werden Seestürme aus Nord-Nordost und Wellenhöhen zwischen drei und fünf Metern erwartet. Für Freitag, 12. November, wurden folgende Unwetter-Warnungen veröffentlicht:

BalearenWarnstufe GelbWellen, Regen, Sturm
Region ValenciaWarnstufe GelbWellen, Regen

Balearen - Mallorca: Vorsicht vor Starkregen!

Die Niederschlagsmengen auf den Balearen - Mallorca könnten gemäß den Prognosen der Wetter-Experten innerhalb von zwölf Stunden mehr als 100 Liter pro Quadratmeter und im Norden Mallorcas zeitweise sogar mehr als 200 Liter pro Quadratmeter erreichen - somit ist Vorsicht geboten! Der Starkregen wird sehr wahrscheinlich zeitweise von Gewittern begleitet werden, die zwar nicht durchgängig, aber doch über mehrere Tage - mindestens bis Samstag, 13. November - anhaltend sein können. Ratsam zu wissen: Was tun bei einer Gota fría mit Hochwasser-Gefahr?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare