Wetterkarte von Spanien mit vielen Regenwolken.
+
So wird das Wetter am Donnerstag in Spanien: An der Costa Blanca, in Murcia und Andalusien soll es heftig regnen.

Nach Regen und Sturm

Wetter in Spanien: Nach heftigen Niederschlägen an Costa Blanca wird Wochenende wieder schöner

  • vonJudith Finsterbusch
    schließen

Das Wetter ist in diesen Tagen sehr ungemütlich in Spanien und an der Costa Blanca. Nach heftigem Regen, Gewitter und Sturm soll sich die Wetterlage am Wochenende jedoch wieder beruhigen.

Update, 6. November: Zum Wochenende hin beruhigt sich das Wetter an der Costa Blanca wieder. Am Freitag und Samstag ist der Himmel zwar bewölkt, laut der staatlichen Wetteragentur Aemet ist jedoch kaum mit Niederschlägen zu rechnen. Die Temperaturen an der Küste, etwa in Dénia, liegen bei 14 bis 24 Grad. Am Sonntag wird es weitestgehend sonnig.

Update, 5. November: Viel Regen und Sturm, Überschwemmungen vor allem in Dénia und Jávea.

Alicante - Jetzt ist es vorbei mit dem Spätsommer an der Costa Blanca. In Spanien schaltet das Wetter auf Herbst um, die Meteorologen der staatlichen Agentur Aemet haben eine Warnung für Teile der Mittelmeerküste herausgegeben, allerdings - keine Angst - momentan (noch) nicht für eine im Herbst typische Gota fría. Schuld an dem Wetterumschwung ist eine Kaltfront, die vom Atlantik her von Westen nach Osten über die Iberische Halbinsel zieht.

Wetter in Spanien: Heftiger Regen an der Costa Blanca

An Teilen der Costa Blanca und fast in der gesamten Region Valencia herrscht seit Mittwoch, 4. November, Warnstufe Gelb bis Orange. Der Grund für die Wetter-Warnung ist Regen, der örtlich stark sein kann. Am Donnerstag, 6. November, wird das Wetter in Spanien und vor allem an der Costa Blanca noch ungemütlicher. Die Warnstufe Orange halten die Meteorologen für den Süden von Castellón, ganz Valencia und die nördliche Provinz Alicante aufrecht. Zu teils starken Regenfällen können sich auch Gewitter und Hagel gesellen. Am Donnerstag kommt noch eine gelbe Warnung für die Küste im Süden der Provinz Alicante dazu, also zum Beispiel auch in Torrevieja. Allerdings nicht wegen heftiger Regenfälle, sondern wegen hohen Wellengangs. Auch am Freitag hält das ungemütliche Wetter mit Regen, Sturm und Gewittern in Valencia an, vor allem im Norden der Region.

Wetter in Spanien: Warnung auch für Andalusien

Im Süden von Spanien ändert sich das Wetter in den nächsten Tagen ebenfalls. In Teilen von Andalusien herrscht am Mittwoch, 4. November, auch Warnstufe Gelb wegen starker Regenfälle. Betroffen ist der Westen der Region. Am Donnerstag, 5. November, ändert sich das Wetter dann auch an der Costa del Sol. Für Almería und Málaga herrscht dann ebenfalls Warnstufe Gelb wegen teils heftiger Regenfälle. In Málaga rechnen die Meteorologen zusätzlich mit starkem Wind, es kann auch Gewitter und Hagelschauer geben. Am Freitag rechnen die Meteorologen ebenfalls mit teils heftigen Regenfällen und Gewittern, allerdings nur noch im äußersten Westen von Andalusien.

Auch die Region Murcia bleibt von dem Wetterumschwung nicht verschont. Am Mittwoch, 4. November, gilt ab dem Abend Warnstufe Gelb für den Nordwesten der Region im Süden von Spanien. Auch hier wird das Wetter bei teils starkem Regen und Gewittern ungemütlich. Die gelbe Warnung gilt noch bis zum Mittag am Donnerstag, 5. November.

Wetter in Spanien: Temperaturen bleiben mild

Auch wenn das Wetter in Teilen Spaniens ungemütlich wird, zumindest die Temperaturen schalten an der Mittelmeerküste noch nicht auf Herbst-Wetter um. In Alicante etwa werden am Mittwoch und Donnerstag noch 21 bis 22 Grad erwartet, in Murcia-Stadt 20 und in Málaga 18 beziehungsweise 22 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare