Ein Thermometer zeigt 40 Grad an.
+
Wetter in Spanien: Die Temperaturen klettern wieder hoch, Hitze bleibt bis Wochenende.

Hitze bleibt vorerst

Wetter in Spanien: Orange Hitzewarnung für Andalusien, Gelb für Balearen und Murcia

  • vonDaniela Schlicht
    schließen

In weiten Teilen Spaniens bleibt das Wetter heiß. Nur im Nordwesten der Iberischen Halbinsel sollte man den Regenmantel besser nicht vergessen. 

  • Das Wetter in Spanien ist weiterhin von Hitze geprägt.
  • Der spanische Wetterdienst gibt für Mittwoch, Donnerstag und Freitag Alarmstufe Gelb wegen Hitze heraus, außer Galicien, da werden Regenfälle und starker Wind erwartet.
  • Erst am Wochenende könnten die Temperaturen in weiten Teilen Spaniens sinken.

Update, 29. August: Zum Wetter in Spanien für die letzte Augustwoche, Wetterwarnung und Aussichten auf den Herbst.

Update, 22. August: Das Wetter für Spanien ist heute Samstag ein Mix aus Hitze und Regen. Der spanische Wetterdienst Aemet hat aktuell Warnstufe Orange und Gelb wegen Hitze und Regenfälle für folgende autonomen Gemeinschaften, bzw. Provinzen herausgegeben:

Andalusien - Warnstufe OrangeMálagabis 40 Grad
Andalusien - Warnstufe GelbAlmería, Córdoba, Granada, Sevilla, Jaénbis 39 Grad
AragónTeruelRegenwarnung
BalearenIbiza und Formenterabis 34 Grad
Kastilien-La ManchaAlbacetebis 38 Grad
Region MurciaMurcia, Lorca, Águilas, Vega del Segurabis 38 Grad
Land ValenciaCastellónRegenwarnung

Update, 21. August: Das Wetter für Spanien ist weiterhin geprägt von hohen Temperaturen. Der spanische Wetterdienst Aemet hat aktuell Warnstufe Gelb wegen Hitze für folgende autonomen Gemeinschaften, bzw. Provinzen herausgegeben:

AndalusienMálaga, Granadabis 39 Grad
AragónHuesca, Teruel, Zaragozabis 38 Grad
BalearenIbiza, Formentera, Mallorca, Menorabis 37 Grad
Kastilien-La ManchaAlbacetebis 37 Grad
KatalonienLleidabis 37 Grad
Region MurciaMurcia, Vega del Segurabis 39 Grad
NavarraRibera del Ebro de Navarra-Navarrabis 36 Grad
Land ValenciaProvinz Valenciabis 38 Grad

Für das Land Valencia hat die GVA 112CV außerdem Alarmstufe Rot wegen hohes bis extrem hohes Waldbrandrisiko aktiviert.

Madrid - Das Wetter in Spanien sorgt für weite Teile der Iberischen Halbinsel nochmals für Hitze. Ab Wochenmitte können die Tageswerte in Mittel- und Ostandalusien wieder die 40 Grad Celsius überschreiten. Der spanische Wetterdienst Aemet hat diesbezüglich für Mittwoch die Wetter-Warnstufe Gelb für Andalusien, Aragón, Balearen, Kantabrien, Katalonien, Navarra, Baskenland und La Rioja herausgegeben.

Wetter in Spanien: Warnstufe Gelb wegen Hitze, bis zu 40 Grad auf Mallorca

Werte um die 40 Grad könnte das Wetter auch zwischen Donnerstag und Freitag an einigen Orten in Aragón, im Landesinneren der Mittelmeerküste und der Insel Mallorca bringen. Alarmstufe Gelb wegen Hitze gilt am Donnerstag für: Aragón, Balearen, Kastilien-La Mancha, Katalonien, Navarra, Baskenland und La Rioja. Am Freitag für: Aragon, Balearen, Kastilien-La Mancha, Katalonien und das Land Valencia, genaugenommen das Hinterland von Valencia und Alicante. Die Costa Blanca ist bislang nicht davon betroffen.

Somit scheint dieses Jahr vor allem das Zentrum, der Süden sowie der östliche Teil Spaniens über den durchschnittlichen Normalwerten zu liegen, wie die ockerfarbenen Töne auf der unten abgebildeten Twitter-Karte belegen.

Erst am Samstag wird das Wetter etwas verträglicher. Die Meteorologen gehen von einem Rückgang der Temperaturen aus - mit einigen Ausnahmen. Im äußersten Südosten darunter Murcia, könnte das Thermometer nochmals auf 41 bis 42 Grad klettern. Allerdings dann am Sonntag soll die Hitze nur noch in Andalusien verweilen - die Temperaturen werden aber vorraussichtlich unter 40 Grad bleiben. Nichtsdestotrotz, Hitze birgt Gesundheitsrisiken wie Sonnenbrand, Sonnenstich oder Hitzschlag und von daher ist es wichtig, ausreichende Vorsichtsmaßnahmen gegen die Hitze zu treffen wie zum Beispiel ausreichend zu trinken, die Mittagssonne zu meiden oder nur leichte Speisen zu sich nehmen.

Wetter in Spanien: Sturmtief Ellen in Galicien

Im Norden von Spanien wird das Wetter völlig anders sein. Statt Hitze ist das Sturmtief Ellen und damit ein Regenmantel angesagt. Am Mittwoch werden für Galicien sowie Kantabrien Regenfälle, die lokal sehr stark sein können, erwartet sowie starker Wind, der eine Geschwindigkeit bis zu 100 km/h erreichen kann. Auch hier hat der spanische Wetterdienst Aemet die Wetter-Warnstufe Gelb herausgegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare