Heisse Sommer mit Hitzewellen. Thermometer zeigt 40 Grad an.
+
Hitzewelle bis 40 Grad im Land Valencia.

Hitzewelle: Warnstufen Gelb und Orange

Wetter in Spanien: Hitzewelle rollt auf Costa Blanca zu - Bis 40 Grad

  • vonDaniela Schlicht
    schließen

Das Wetter in Spanien ist auf Sommer eingestellt: Ins Land Valencia zieht am Mittwoch heiße Luft aus der Sahara. Die Temperaturen können bis auf 40 Grad steigen.

  • Wetter in Spanien: Hitzewelle aus Sahara bringt Land Valencia ersten Hitzerekord in diesem Sommer.
  • Vereinzelt werden am Mittwoch Temperaturen bis 40 Grad im Hinterland von Valencia und an einigen Küstengemeinden erreicht.
  • Spanischer Wetterdienst gibt Alarmstufen Gelb und Orange heraus.
  • Die Gefahr von Waldbränden ist im gesamten Land Valencia hoch bis extrem hoch.

Valencia - Extremes Wetter gleich zu Urlaubsbeginn. Auf Spaniens Mittelmeerküste, allen voran das Land Valencia, rollt am Mittwoch, 1. Juli die erste Hitzewelle des Sommers zu. Dabei handelt es sich um heiße Luft aus der Sahara, einen sogenannten Sahara-Outbreak. Für die Südküste der Provinz Valencia, insbesondere für das Hinterland, aber auch für Küstengemeinden wie Cullera oder Gandía, verhängt der spanische Wetterdienst Aemet die Alarmstufe Orange. Es sollen Höchsttemperaturen von bis zu 40 Grad Celsius erreicht werden.

Extremes Wetter in Spanien: In Valencia und Alicante bis zu 40 Grad

Für die Provinz Alicante, darunter die Costa Blanca, gilt aktuell die Alarmstufe Gelb. Das Thermometer könnte hier auf 38 Grad Celsius steigen. Allerdings warnt der Dienst Infoplayas Dénia davor, dass mit dem Eindringen der heißen Sahara-Luft ebenfalls die 40 Grad geknackt werden könnten. Ihren Höchststand erreichen die Temperaturen zwischen 12 und 20 Uhr.

Die erste Hitzewelle in diesem Sommer im Land Valencia wird von kurzfristiger Dauer sein. Schon am Donnerstag und Freitag wird es wieder etwas milder, teilweise ist sogar mit Regen zu rechnen.

Im Land Valencia herrscht derzeit Waldbrandgefahr

Mit den hohen Temperaturen steigt auch wieder die Waldbrandgefahr im Land Valencia, die laut der Notfallzentrale GVA 112CV, dem Kommunikationsbüro für Notfälle und Sicherheit in der Autonomen Region Valencia, an der Küste hoch und im Landesinneren extrem hoch ist.

Aus diesem Grund erinnert die Notfallzentrale daran, folgendes in der Natur - nicht nur im Land Valencia - während der Sommerhitze und damit einhergehenden Trockenheit zu berücksichtigen:

  • Keine Zigaretten in die Natur werfen.
  • Kein Feuer zum Grillen/Kochen machen.
  • Keinen Müll hinterlassen oder ablagern.
  • Bei Sicht von Feuer oder Rauch sofort die Telefonnummer 112 anrufen

Die Wassertemperatur liegt dagegen bei (noch) erfrischenden 25 Grad Celsius.

Hitzwellen nehmen im Land Valencia und Spanien zu

Aufzeichnungen zufolge stoßen während des Sommers immer häufiger heiße Luftmassen aus der Sahara auf die Iberischen Halbinsel und damit auch ins Land Valencia vor. Dieses Ergebnis lässt sich auf die globale Klimaerwärmung zurückführen. Darüber hinaus ist ein Trend zu beobachten, dass Hitzewellen - also Perioden mit mindestens drei Tagen mit überdurchschnittlich hohen Temperaturen - vom afrikanischen Kontinent immer weiter Richtung Norden nach Europa vordringen.

Erste Tipps bei Hitzewellen

Hohe Temperaturen sind für den Körper eine große Herausforderung und können anstrengend sein. Ein paar Tipps bei Hitzewellen:

  • Viel Wasser trinken.
  • Leichte Mahlzeiten zu sich nehmen.
  • Sportliche Aktivitäten während der heißesten Stunden vermeiden.
  • Sonnenschutz verwenden.
  • Daniela Schlicht
    schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare