Nebelschwaden ziehen durch die Hochhäuser und Strassen von Benidorm
+
Nebelschwaden ziehen entlang der Wolkenkratzer von Benidorm

Kuriose Nebelschwaden

Wetter in Spanien: Nebel von Valencia bis Málaga

  • vonDaniela Schlicht
    schließen

Zur Zeit macht der Nebel in Spanien von sich Reden. Vor allem an der Küste von Valencia bis Málaga tritt dieses Wetter-Phänomen auf. Das Labor für Klimatologie der Universität Alicante erklärt warum.

Alicante - Das Wetter in Spanien wird aktuell von einem Tiefdruckgebiet zwischen den Kanarischen Inseln und dem Südwesten der Iberischen Halbinsel bestimmt, das heißt Nebel oder Bewölkung vor allem morgens und vormittags an den Küstengebieten entlang des Mittelmeers von Valencia, über die Costa Blanca bis hin zur Costa del Sol, die sich im Laufe des Tages auflösen und der Sonne Platz machen. Auf den Kanarischen Inseln kommt es lokal zu heftigen Niederschlägen. Regen wird auch für die Westhälfte des spanischen Festlands von den Experten des spanischen Wetterdienstes Aemet vorausgesagt.

Wetter in Spanien: Dichter Nebel an der Küste

Wetter in Spanien: Nebel und frühlingstypische Werte von 20 Grad von Valencia bis Málaga

Trotz morgendlichen Nebels entlang der Mittelmeerküste ist das Wetter in Spanien zurzeit viel zu warm für diese Jahreszeit. Von sommerlichen Temperaturen von mancherorts knapp 30 Grad Celsius, „fallen“ die Temperaturen nun im Wintermonat Februar erst einmal auf eher frühlingstypische Werte von um die 20 Grad. Für Alicante werden heute Donnerstag, 4. Februar, 19 Grad erwartet, ebenso für Valencia. In Murcia soll das Thermometer sogar bis auf 24 Grad klettern; Lorca 23 Grad, Caravaca de la Cruz 23 Grad. Auch weiter südlich Richtung Almería und Andalusien sieht es nicht viel anders aus: Almería kommt heute auf Höchstwerte von 23 Grad, Málaga auf 21 Grad.

Nebelschwaden in Benidorm, Calp, Alicante: Wie kommt es zur Nebelbildung?

Wenn die Nebelschwaden zwischen den Hochhäusern, Häusern und Straßen von beispielsweise Benidorm, Calp oder Alicante ziehen, ist das schon ein kurioses Phänomen. Viele fragen sich wie das überhaupt sein kann, dass es Nebel in Spanien gibt, bzw. wie es zu so einer Nebelbildung an der Mittelmeerküste kommt. Die Antwort dafür weiß das Labor für Klimatologie der Universität Alicante. Es handelt sich um sogenannten Advektionsnebel, der durch den Vorstoß von warmen Luftmassen über den noch recht kühlen Mittelmeer entsteht. Die Wassertemperaturen liegen momentan zwischen 11 und 12 Grad. Der Temperaturunterschied zwischen dem Meer und der Luft ermöglicht, dass die in der Luftmasse enthaltene Feuchtigkeit über der Meeresoberfläche kondensiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare