Bereit für die nächste Runde

0
67
Pedro Sánchez hat sich sowohl mit Albert Rivera (C’s) als auch mit Pablo Casado (PP) zu Gesprächen getroffen. Foto: dpa

Madrid – ck. Eine solche Situation hat es in Spanien noch nie gegeben. Nach der Parlamentswahl Ende April steht der nächste Wahlkampf vor der Tür. Am Freitag beginnen die Kampagnen für die Kommunalwahl, die Landtage in zwölf Regionen und den autonomen Städten Ceuta und Melilla sowie die Europa-Wahl am 26. Mai. Welche Konsequenzen die Parteien aus dem Ergebnis des 28. April ziehen, zeigt sich schon bei den Sondierungsgesprächen, die Wahlsieger Pedro Sánchez im Regierungssitz Moncloa führt.
Der amtierende sozialistische Regierungschef empfing am Montag den Vorsitzenden der konservativen Volkspartei (PP), Pablo Casado. Sichtlich um Einverständnis bemüht, parkte Casado seine wüsten Beschimpfungen des politischen Gegners und zeigte sich konziliant.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.