Eine Hand wäscht die andere

0
104
Pablo Iglesias am Samstag bei der Demo vor dem Obersten Gerichtshof in Madrid. Foto: Paul White/dpa

Barcelona/Madrid – ck. Die Partei Republikanische Linke Kataloniens (ERC) will erreichen, dass die von den Militärgerichten der Diktatur verhängten Urteile für nichtig erklärt werden. Die Chancen stehen gut, nachdem die Vizeregierungschefin Carmen Calvo grünes Licht gegeben hat.
ERC-Sprecher Joan Tardà sagte, der katalanische Landtag habe ein Gesetz für Katalonien schon 2017 verabschiedet, aber es fehle ein Gesetz für ganz Spanien. Das Gesetz zur Historischen Erinnerung von 2007 hatte die Annullierung dieser Urteile nicht vorgesehen. Tardà fordert, dass nach Verabschiedung des neuen Gesetzes innerhalb eines Jahres im Staatsanzeiger alle Namen veröffentlicht werden müssen, die nun wieder reingewaschen sind. Die Angehörigen, inzwischen alle betagt, warteten darauf.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.