Fußball statt Regierungsbildung

0
581
Es wird ernst für Spanien – Mariano Rajoy bei einer Veranstaltung der Konservativen am 9. April in Barcelona. Foto: Alejandro García, dpa

Madrid – ck. Jetzt mischt sich König Felipe wieder ein. Am 25. und 26. April will der Monarch einen letzten Versuch in Sachen Regierungsbildung starten und hat die Parteien deshalb zur dritten Konsultationsrunde geladen. Zu diesem Termin dürfte die monatelange Odyssee der Regierungsbildung dann wohl auch enden.
Am Donnerstag vergangener Woche trafen sich Pedro Sánchez (PSOE), Albert Rivera (C’s) und Pablo Iglesias (Podemos) für knappe zwei Stunden zu einem Dreiergespräch über eine mögliche Kooperation. Iglesias überreichte Sánchez einen Katalog mit Forderungen für einen möglichen Pakt, die drei verblieben für Freitag. Am Freitag gab Podemos überraschend eine Pressekonferenz, auf der die Linkspartei bekanntgab, sie würden C’s nicht akzeptieren, aber die Basis befragen. Ein Bündnis der drei war somit nicht mehr möglich.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.