Eine Frau sitzt auf einem Strandstuhl in einer Bucht in Villajoyosa. Neben ihr steht ein kleiner Hund.
+
So sieht Urlaub mit Hund in Spanien aus: An der Costa Blanca bietet zum Beispiel Villajoyosa einen Hundestrand.

Spanien-Urlaub mit Hund

Das sind die Hundestrände an der Costa Blanca - Von Torrevieja bis Dénia

  • Judith Finsterbusch
    VonJudith Finsterbusch
    schließen

Zu einem Urlaub mit Hund in Spanien gehört auch ein erfrischendes Bad im Meer. Viele Gemeinden an der Costa Blanca von Dénia bis Torrevieja haben eigens Hundestrände eingerichtet.

Alicante - Die perfekte Ferienwohnung in Spanien ist gebucht, auch eine Bar, in der Hunde willkommen sind, hat sich schon gefunden. Doch nicht nur zweibeinige Urlauber wollen an den von costanachrichten.com zu den schönsten Stränden der Costa Blanca gekürten Playas baden: Zu einem Spanien-Urlaub mit Hund gehört auch das Baden im Meer mit dem Vierbeiner. An der Costa Blanca gibt es dafür viele eigens ausgezeichnete Strände, an der Hunde willkommen sind.

KüsteCosta Blanca
ProvinzAlicante
RegionValencia
Küstenlänge244 Kilometer

Hundestrände an der Costa Blanca: Meist eher abgelegene Abschnitte für Hunde

Eines vorweg: An den zehn schönsten Stränden der Costa Blanca mit ewig breitem Sandstrand ist auch an der Costa Blanca meist der Zutritt mit Hunden verboten. Dafür haben aber viele Rathäuser entlang der Küste etwas abgelegenere Buchten oder Strandabschnitte herausgesucht und diese als Hundestrände ausgezeichnet. So steht dem Urlaub mit dem Hund in Spanien nichts mehr im Wege. Übrigens: Wer noch weiter nach Süden möchte, findet auch an der Costa del Sol einige Hundestrände.

Die Hygiene ist natürlich daheim wie auch im Spanien-Urlaub oberstes Gebot: Herrchen und Frauchen sind auch an den Hundestränden angehalten, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde aufzuheben und zu entsorgen. An vielen der sogenannten Playas de Perro entlang der Costa Blanca stehen dafür Abfalleimer und manchmal auch Tütenspender bereit.

Hundestrände an der Costa Blanca: Dénia genehmigt Baden mit Hund

In Dénia an der Costa Blanca gibt es einen Hundestrand in der Nähe eines Sporthafens.

Den Anfang der Hundestrände entlang der Costa Blanca macht Dénia. An der Mole Escollera Norte hat das Rathaus einen Strand in der Nähe des Sporthafens El Portet zur Verfügung gestellt. Dieser ist allerdings oft von Algen bedeckt und bei einheimischen Hundebesitzern nicht besonders beliebt.

Steinig und recht abgelegen ist der Hundestrand Les Urques in dem beliebten Urlaubsort Calpe an der Costa Blanca. Es handelt sich um eine kleine Bucht am Sporthafen Puerto Blanco, die auch ein beliebtes Ziel von Tauchern und Schnorchlern ist.

Einen Hundestrand gibt es auch in Altea: Hier erfrischen sich die Vierbeiner und ihre Besitzer im Spanien-Urlaub an der Costa Blanca in der Olla-Bucht.

Hundestrände an der Costa Blanca: Altea stellt Bucht für Hunde zur Verfügung

Der Nachbarort Altea hat den Strand Mar y Montaña in der Olla-Bucht für Hunde zur Verfügung gestellt. Bei dem Hundestrand handelt es sich um einen schönen Kieselstrand in der Nähe von mehreren Strandbars. Hier können sich Hunde und ihre Besitzer im Urlaub an der Costa Blanca ordentlich austoben und das Bad im Mittelmeer genießen. Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe sind ebenfalls vorhanden.

Auch die Schokoladenstadt Villajoyosa mit ihren idyllischen kleinen Buchten hat einen Hundestrand an der Costa Blanca hergerichtet. Die Playa El Charco ist ein ruhiger Kieselstrand mit natürlichen Felsenbecken. Dort dürfen Hunde am südlichen Teil ins Wasser - einem Spanien-Urlaub mit Hund am Meer steht hier nichts im Wege.

Hundestrände an der Costa Blanca: El Campello war Pionier

Wer in Spanien Urlaub mit Hund macht und einen Hundestrand sucht, wird in El Campello an der Costa Blanca fündig.

El Campello war vor einigen Jahren die erste Gemeinde, die einen Hundestrand an der Costa Blanca einrichtete. Die Playa Punta del Riu liegt an der Mündung eines kleinen Flusses. Es handelt sich um einen Steinstrand, der aber leicht zugänglich ist. Vor ein paar Jahren hat die Stadt dann noch einen weiteren Strand für Hunde zur Verfügung gestellt: Den Kieselstrand Barranc d‘Aigues im Norden von El Campello.

Auch in Alicante gibt es einen Hundestrand für Spanien-Urlauber mit Hund. Die Playa Agua Amarga befindet sich im Süden der Haupststadt der Costa Blanca. Es handelt sich um einen 250 Meter langen, überwachten Sandstrand in dem kuriosen Stadtteil Urbanova.

Hundestrände an der Costa Blanca: In Santa Pola sogar mit Strandbar

Santa Pola bemüht sich, einen Spanien-Urlaub mit Hund so angenehm wie möglich zu gestalten. Die Stadt hat die Caleta dels Gossets (Deutsch: Hündchen-Bucht) zum Hundestrand erklärt. Die Bucht am Kap unterhalb des Leuchtturms zählt zu den beliebtesten Hundestränden an der Costa Blanca. Dort gibt es sogar eine schicke Strandbar.

Wer mit Hund in Spanien Urlaub macht, findet in Torrevieja an der südlichen Costa Blanca einen - allerdings umstrittenen - Hundestrand.

Ärger um das Badevergnügen mit Hunden gab es in Torrevieja. Die bisherigen Hundestrände an der Punta Margalla und die Cala del Moro kurz vor La Mata hatten zu Protesten der Anwohner geführt. Schließlich beschloss das Rathaus, den Hundestrand zu verlegen. Doch auch der neue Standort für den Hundestrand, die Cala Rocío del Mar in der Nähe des Palmenhains Lo Ferrís zieht Ärger mit sich: Die Bucht ist klein, felsig und weit abgelegen. Außerdem führt der Weg zu der Bucht durch Naturschutzgebiet.

Wer in Spanien Urlaub mit Hund macht, findet auf dieser Karte einige der Hundestrände an der Costa Blanca. Aber Achtung, selbst Google ist hier nicht immer auf dem neuesten Stand. Wer sicher gehen möchte, informiert sich vorab beim jeweiligen Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare