Fünf Männer stoßen vor einem Lottobüro mit Rotwein an und halten Lose in die Kamera.
+
So sehen glückliche Gewinner aus. Der Hauptgewinn der Niño-Lotterie in Spanien ging 2022 ausschließlich nach Logroño.

Weihnachtslotterie

Dreikönigs-Lotterie in Spanien: Infos, Ziehung und Gewinnzahlen im Überblick

  • Judith Finsterbusch
    VonJudith Finsterbusch
    schließen

Der „Gordo“ ist als größte Lotterie der Welt bekannt, doch auch sein kleiner Bruder, „El Niño“ schüttet Millionen-Gewinne aus. Gezogen wird „das Kind“ in Spanien immer am Dreikönigstag, 6. Januar.

Madrid - Keine Frage, an den Dicken kommt das Kind nicht ran: Keine Lotterie der Welt schüttet eine so hohe Gesamt-Gewinnsumme aus wie die Weihnachtslotterie in Spanien, die auch 2021 wieder am 22. Dezember tausende Spanier glücklich machte. Doch es gibt da noch den kleinen Bruder des „Gordo“, genannt „El Niño“, das Kind. Ziehung ist immer am Dreikönigstag, also auch heute wieder am 6. Januar 2022.

Dreikönigs-Lotterie mit Geschichte: Zweitwichtigste Ziehung nach Weihnachtslotterie „El Gordo“

Und auch die Dreikönigs-Lotterie hat durchaus Geschichte: Vermutlich seit 1879 gibt es die Lotterie, ins Leben gerufen wurde sie seinerzeit, um den Bau des Kinderkrankenhauses Hospital Infantil del Niño Jesús in Madrid zu finanzieren. In ihrer jetzigen Form und unter dem Namen „El Niño“ gibt es die Lotterie immerhin seit 1941 - in Spanien ist es die zweitwichtigste Lotto-Ziehung nach der Weihnachtslotterie „El Gordo“.

Auch bei der Dreikönigs-Lotterie werden die Lose in Zehntellose unterteilt, von denen eins 20 Euro kostet. In Spanien ist es bei vielen Brauch, die Gewinne aus der Gordo-Weihnachtslotterie in Lose für „El Niño“ zu investieren. Die Ziehung am 6. Januar erfolgt allerdings mit wesentlich weniger Spektakel, als die vom Gordo, die gut und gerne vier Stunden dauern kann. Das „Kind“ steht hingegen nach kaum 30 Minuten fest. Auch die Gewinne sind am Dreikönigstag wesentlich geringer als die am 22. Dezember: Insgesamt schüttet „El Niño“ 700 Millionen Euro aus. Der Hauptgewinn liegt 2022 bei zwei Millionen Euro, also 200.000 Euro pro Zehntellos, auf Spanisch Décimo genannt. Der zweite Preis ist mit 75.000 Euro pro Zehntellos prämiert, der dritte mit 25.000 Euro. Darüber hinaus gibt es mehrere kleine Gewinne.

Dreikönigs-Lotterie „El Niño“ 2022: Das sind die Gewinnzahlen

Die Ziehung der Dreikönigs-Lotterie 2022 erfolgte am heutigen 6. Januar um 12 Uhr aus einem Salon der staatlichen Lotterie in Madrid. Hier die wichtigsten Gewinnzahlen im Überblick:

  • Der Hauptgewinn (200.000 Euro pro Zehntellos) fällt auf die Losnummer 41665
  • Der zweite Preis (75.000 Euro pro Zehntellos) fällt auf die Losnummer 44469
  • Der dritte Preis (25.000 Euro pro Zehntellos) fällt auf die Losnummer 19467
  • Vier letzte richtige Ziffern (370 Euro pro Zehntellos) fallen auf die Endziffern 0512 und 8387
  • Drei letzte richtige Ziffern (100 Euro pro Zehntellos) fallen auf die Endziffern 435, 842, 822, 851, 709, 740, 025, 300, 665, 632, 721, 239, 186, 641

Der Hauptgewinn geht 2022 ausschließlich nach Logroño, La Rioja. Alle Lose mit der Gewinner-Nummer 41665 wurden in einer einzigen Lottoannahmestelle der Stadt verkauft. Lose mit der Gewinnnummer für den zweiten Preis wurden hingegen in mehreren Städten Spaniens verkauft, unter anderem in Madrid, Barcelona, Valencia, Málaga, Santa Cruz de Tenerife, Alicante, Granada und Almería. Auch der dritte Preis geht an Loskäufer in mehreren Regionen, Lose wurden unter anderem in Madrid, Valencia und Santa Cruz de Tenerife verkauft. Wer prüfen möchte, ob er mit seinem Los etwas gewonnen hat, kann das unter anderem hier tun.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare