Modefotograf Peter Lindbergh sitzt or zweien seiner berühmten Schwarz-Weiß-Fotografien. Foto: dpa

Lindbergh und Ibiza

Ibiza – ck. Der Modefotograf Peter Lindbergh galt als einer der einflussreichsten Meister der Kamera...

Ibiza – ck. Der Modefotograf Peter Lindbergh galt als einer der einflussreichsten Meister der Kamera und hat mit seinen Schwarz-Weiß-Fotografien von Naomi Campbell, Cindy Crawford, Claudia Schiffer, Kate Moss oder Linda Evangelista das Supermodel-Phänomen der 90er Jahre geschaffen. Am 3. September ist er im Alter von 74 Jahren in Paris gestorben. Lindbergh arbeitete für alle großen Modezeitschriften und Magazine, von „Vanity fair“ bis „Rolling Stone“ und „Stern“. Für die September-Ausgabe der „Vogue“ hat er 15 mutige Frauen abgelichtet, darunter die Umweltaktivistin Greta Thunberg, die mit kindlichem Ernst in die Kamera blickt. Von den Models, Schauspielerinnen und Rockstars wurde er wegen seiner großen Eigenwilligkeit geliebt. Er wollte die ungeschminkte Essenz herausstellen und wehrte sich entschieden gegen Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop und die verzerrten Schönheitsideale. „Das Bild, das von Frauen gemacht wird, ist skandalös. Photoshop kreiert Roboter, als wäre es ein Vorteil, 1,80 Meter groß zu sein und 45 Kilo zu wiegen. Diese Norm führt uns ans Ende der Zivilisation. Eine große Tragödie“, wird er von der Zeitung „Diario de Ibiza“ zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare