„Noch schwieriger“ titelt die Zeitung „El Periódico“. Daran hat sich nichts geändert. Foto: dpa

Neue Legislaturperiode beginnt

Madrid – ck. Mit der Bildung des Parlaments ist am Dienstag die 14. Legislaturperiode eröffnet worde...

Madrid – ck. Mit der Bildung des Parlaments ist am Dienstag die 14. Legislaturperiode eröffnet worden. Präsidentin des Kongresses bleibt Meritxell Batet, den Senat leitet nicht mehr Manuel Cruz, sondern die auf Häusliche Gewalt spezialisierte Richterin Pilar Llop. Die an der Uni Alicante zur juristischen Übersetzerin für Englisch-Spanisch ausgebildete Madriderin spricht mehrere Sprachen, darunter Deutsch, und hat viele Jahre in der EU und in Iberoamerika gearbeitet. Der 73-jährige Alterspräsident Agustín Zamarrón (PSOE) leitete die Zeremonie im Kongress mit edler Geste. Er entschuldigte sich beim spanischen Volk dafür, dass die Abgeordneten in der vorherigen Legislaturperiode nicht im Stande waren, eine Regierung zu ermöglichen. Ob das dieses Mal anders wird, ist noch fraglich. Die Republikanische Linke Kataloniens (ERC) hat mit der Nennung verurteilter Politiker gleich gegen das Prozedere verstoßen und klargemacht, dass sie schwierige Partner sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare