Rauchen fast überall verboten

Weltnichtrauchertag – Antitabakgesetz hält Spanier nicht von Zigaretten fern

0
116
Rauchen in öffentlichen Räumen ist verboten, auf den Terrassen der Lokale wird es oft geduldet. Foto: dpa

Madrid – sk. Die Gesundheitsrisiken kennt jeder, das Rauchverbot greift – und trotzdem lassen die Spanier nicht die Finger von der Fluppe und graben fleißig nach Schlupflöchern, um den gesetzlichen Auflagen zu entgehen.
Derzeit liegt der Anteil der Raucher in Spanien bei 34 Prozent. Die Tendenz geht seit 2011 leicht nach oben, und nur im Vergleich zum Jahr 2000 – dem Beginn der Kampagnen gegen das Rauchen – lässt sich ein leichter Rückgang von 0,9 Prozent in der Erhebung des spanischen Observatoriums für Drogen und Abhängigkeiten (Oeda) feststellen. Demnach haben das per Gesetz 2005 verhängte und 2010 verstärkte Rauchverbot wenig gebracht – oder doch?

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.