Trennwände auf Tisch in Restaurant
+
Duschwand oder Restauranteinrichtung? Die Glasbegrenzungen sollen helfen, das Virus einzudämmen.

Cornonavirus in Spanien

Schutz vor Covid-19: Essen zwischen Trennwänden?

  • vonNicolas Hock
    schließen

Weil sie wohl die letzten sein werden, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie wieder öffnen dürfen, werden Spaniens Gastronomen erfinderisch: Trennwände und Wärmebildkameras sind im Gespräch, um Kellner und Gäste zu schützen.

  • Lockerungen des Notstands ab Mitte Mai erwartet.
  • Gastronomiebrache diskutiert verschärfte Sicherheitsmaßnahmen.
  • Alle Angestellten sollen auf Covid-19 getestet werden.

Madrid - Nachdem Regierungschef Pedro Sánchez angekündigt hat, dass seine Regierung ab Mitte Mai die Einschränkungen wegen der Coronavirus-Krise schrittweise lockern werde, erwägt die Gastronomiebranche bereits Maßnahmen zum Schutz von Gästen und Personal, die den Restaurants erlauben sollen, möglichst früh wieder öffnen zu dürfen. Am Mittwoch hat der Vorsitzende des Arbeitgeberverbands der spanischen Gastronomiebranche José Luis Yzuel gegenüber dem Fernsehsender „Trece TV“ einige der Maßnahmen vorgestellt, die derzeit im Gespräch sind.

Wärmebildkameras und Trennwände

Der Verband schlägt vor, die Restaurants nach chinesischem Vorbild mit Wärmebildkameras auszustatten, die feststellen, ob ein Gast Fieber hat und somit mit dem Coronavirus infiziert sein könnte, sowie Trennwände aus Plexiglas auf den Tischen aufzustellen, damit sich die gegenübersitzenden Personen nicht mit dem Virus anstecken können. In der Tat haben zahlreiche Restaurantbesitzer bereits transparente Trennwände von Unternehmen in ganz Spanien bestellt, die ihre Produktion aufgrund der Coronavirus-Krise umgestellt haben.

Gütesiegel für „sichere“ Restaurants geplant

Außerdem sollen in den Lokalen die Anzahl von Tischen und Stühlen reduziert werden, damit die Gäste in einem Mindestabstand von zwei Metern zueinander sitzen. Was die Hygiene betrifft, sollen Desinfektionsmittelspender installiert und die Reinigung der Restaurants intensiviert werden. Zuguterletzt sollen sämtliche Angestellte auf das Cornavirus getestet und durch die Klimaanlagen Sauerstoff in die Räume geleitet werden. José Luis Yzuel kündigte an, dass der Arbeitgeberverband ein Gütesiegel für die Restaurants, die alle Maßnehmen erfüllen, vergeben will, sodass der Kunde sofort sehen kann, ob das Lokal „sicher“ ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare