Viele Spanier packen die Koffer und starten ins Ausland. Foto: dpa

Spanier verlassen das Land

Madrid - dpa. Trotz einer Erholung der spanischen Wirtschaft emigrieren mehr Spanier in andere Lände...

Madrid - dpa. Trotz einer Erholung der spanischen Wirtschaft emigrieren mehr Spanier in andere Länder. Wie das Nationale Statistik-Institut (INE) am Donnerstag in Madrid mitteilte, stieg die Zahl der Auswanderer 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf fast 100 000. Dies sei der höchste Wert seit Beginn der Wirtschaftskrise im Jahr 2008. Damals lag die Zahl der Emigranten nur bei einem Drittel des jetzigen Werts. Die meisten Spanier zog es im vorigen Jahr nach Großbritannien, Frankreich, Deutschland und in die USA. Spanien hat mit 21 Prozent eine der höchsten Arbeitslosenquoten in der Europäischen Union. Allerdings erzielt das Land mit mehr als drei Prozent ein höheres Wirtschaftswachstum als die meisten anderen EU-Staaten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare