Tödlicher Schuss auf Vierjährigen

0
1458
Immer wieder kommt es bei der Jagd zu tödlichen Unfällen. Foto: Archiv

Guillena – ab. Ein tragischer Vorfall hat sich am gestrigen Samstag, 19. Januar, im andalusischen Guillana ereignet. Bei einer Jagd im Gebiet La Lapa wurde ein vierjähriger Junge aus Coria del Río (Sevilla) angeschossen. Laut Polizeibericht traf den Jungen ein einziger Schuss, der ihn jedoch lebensgefährlich verletzte. Das Kind wurde ins Gesundheitszentrum von Guillem, das sich zwölf Kilometer vom Unfallort befindet, gebracht. Dort versuchten Ärzte, den Jungen zu reanimieren. Ohne Erfolg. Das Kind erlag seinen Verletzungen. Der Leichnam wurde zur Autopsie nach Sevilla gebracht. Die Guardia Civil geht von einem Unfall aus, die Ermittlungen laufen auf Hochtouren. Wer den Schuss abgegeben hat, ist bislang nicht bekanntgegeben worden.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.