Traum von eigenständiger Region

0
75
Detail der Kathedrale von León.

León – ck. Die Region Kastilien-León ist größer als Portugal und umfasst neun Provinzen. Dass sie keine Hauptstadt hat und die bevölkerungsreichste Stadt Valladolid, die Regierungssitz ist, das gerne offiziell werden würde, sorgte im September für Aufruhr. Kaum drei Monate später kommt neuer Ärger hinzu. Das alte Königreich León möchte zusammen mit Zamora und Salamanca eine eigenständige Region bilden und aus der Autonomen Region Castilla y León ausscheiden.
Das verkündete Leóns Bürgermeister, der Sozialist José Antonio Díez. „Es lebe León, Spanien und die Menschheit!“, rief der einzige Podemos-Stadtrat, Nicanor Pastrana. Podemos und die Sozialisten (PSOE) unterstützten den Antrag der Union des Leonesischen Volkes (UPL) zur Gründung der Leonesischen Region. Konservative Volkspartei (PP) und Ciudadanos (C’s) wittern dagegen eine Ansteckung durch Katalonien.

Mehr in der Printausgabe

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.