Polizisten vor dem Hotel H10 Costa Adeje Palace auf Teneriffa, das unter Quarantäne steht. Foto: dpa

Virus gelangt von Italien nach Spanien

Madrid – dpa/ann. Der Corona-Virus hat nach den Inseln nun auch das spanische Festland erreicht. Bei...

Madrid – dpa/ann. Der Corona-Virus hat nach den Inseln nun auch das spanische Festland erreicht. Bei Redaktionsschluss am Donnerstagmittag waren insgesamt 15 Personen im gesamten Land positiv auf den Covid-19-Virus getestet worden. Sie befinden sich in Barcelona, Madrid, Castellón, Valencia, Sevilla und auf den Kanaren in Quarantäne. Einer der Infizierten aus Madrid liegt auf der Intensivstation. Hinzu kommen weitere Verdachtsfälle, die untersucht werden. Mehrere Tests in Alicante und Valencia fielen negativ aus. Bereits Anfang der Woche war auf Teneriffa ein Urlauber aus der Lombardei positiv auf den Virus getestet worden. Die Region ist das im Moment am stärksten von dem Virus betroffene Gebiet in Norditalien. Kurz darauf wurde bestätigt, dass auch die Ehefrau und zwei weitere Italiener aus seiner Reisegruppe infiziert sind. Thermometer und Mundschutz Das Hotel, in dem das Ehepaar bereits fast eine Woche lang Urlaub gemacht hatte, und seine rund 1.000 Gäste stehen seit Dienstagmorgen unter Quarantäne. Ein großer Teil davon sind Deutsche. „Wir können zwar aus dem Gebäude, dürfen aber das Hotelgelände nicht verlassen“, sagte der Urlauber Lars Winkler am Mittwoch im Telefoninterview der Deutschen Presse-Agentur. Viele Leute blieben aber auf ihren Zimmern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare