Als wäre die Welt in Ordnung

Madrid – ck. Die 40. Fitur ist am Sonntag in Madrid mit Rekordzahlen zu Ende gegangen. In zehn Halle...

Madrid – ck. Die 40. Fitur ist am Sonntag in Madrid mit Rekordzahlen zu Ende gegangen. In zehn Hallen auf dem Messergelände Juan Carlos I. haben 12.000 Aussteller für den Tourismus geworben. 56 Prozent von ihnen kamen aus dem Ausland. 255.000 Besucher ließen sich von Information überfluten – per Handy, Tablet, Computer, Videospiele, Musik, 3D-Animation vom Feinsten. Spanien legte den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit. Den auf der Messe vergebenen Preis für Nachhaltigkeit teilten sich der Andalusien-Stand und die Paradores, die spanischen Hotels in historischen Klöstern und Palästen. Paradores erhielt auch den Preis für den besten Firmenstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare