Santiago Abascal, Kandidat der rechtspopulistischen Vox-Partei, gibt bei der Parlamentswahl seine stimme ab.. Foto: dpa

Vox zieht ins Parlament ein

Madrid - dpa/sk. Die rechtsextreme Newcomer-Partei Vox hat bei der Parlamentswahl in Spanien Prognos...

Madrid - dpa/sk. Die rechtsextreme Newcomer-Partei Vox hat bei der Parlamentswahl in Spanien Prognosen zufolge ein zweistelliges Ergebnis erzielt. Sie holte demnach rund 12 Prozent der Stimmen. Damit wird mit der erst 2013 gegründeten Partei erstmals seit Jahrzehnten eine rechtsextreme Formation ins Madrider Parlament einziehen. Wahlsieger in fast allen Regionen mit Ausnahme von Murcia ist demnach die PSOE von Spitzenkandidat Pedro Sánchez.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare