1. Costa Nachrichten
  2. Sport

Biathlon: Auf den Spuren von Neuner und Dahlmeier - Wer ist Selina Grotian?

Erstellt:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon: Selina Grotian holte vier WM-Titel bei den Juniorinnen.
Biathlon: Selina Grotian holte vier WM-Titel bei den Juniorinnen. © Yevenko/IBU

Selina Grotian gilt als größtes Talent im deutschen Biathlon. Die 18-Jährige hat beeindruckende Erfolge aufzuweisen und bringt alles für eine große Karriere mit.

Garmisch-Partenkirchen - Selina Grotian ist erst 18 Jahre alt, dennoch hat sie im Biathlon schon große Erfolge vorzuweisen. Bei der Junioren-WM in Kasachstan gewann sie im März vier Goldmedaillen - obwohl sie eigentlich noch in der jüngeren Jugend-Klasse an den Start hätte gehen können.

Im zweitklassigen IBU-Cup, an dem auch arrivierte Athleten teilnehmen, sorgte sie im Dezember 2022 für Furore, als sie die etablierte Konkurrenz deklassierte und in Idrefjell den Sprint gewann.

Biathlon: Selina Grotian wird von Neuners und Dahlmeiers Coach trainiert

Bei Erfolgen von deutschen Nachwuchs-Biathleten werden schnell Vergleiche zu den einstigen Superstars Magdalena Neuner und Laura Dahlmeier gezogen. Bei Grotian sind diese Vergleiche berechtigt, zu viele Parallelen sind erkennbar.

Neben dem außergewöhnlichen Talent, das der 18-Jährigen seit jeher nachgesagt wird, gibt es einige Berührungspunkte mit den besten deutschen Biathletinnen der vergangenen Jahre.

Biathlon: Grotian besticht durch überragende Laufleistungen

Grotian ist in Garmisch-Partenkirchen geboren, wie auch Dahlmeier und Neuner. Wie ihre Vorgängerinnen hat sie zahlreiche Goldmedaillen bei Jugend- und Juniorenweltmeisterschaften gewonnen. Damit aber nicht genug.

Grotian kommt aus der Kaderschmiede des Nachwuchstrainers Bernhard Kröll. Jener Kröll hat auch Neuner und Dahlmeier hervorgebracht. Basis der Erfolge der einstigen Biathlon-Superstars war ein außergewöhnlich hohes Laufvermögen.

Biathlon: Bernhard Kröll auf der Anlage in Kaltenbrunn bei Garmisch-Partenkirchen.
Biathlon: Bernhard Kröll auf der Anlage in Kaltenbrunn bei Garmisch-Partenkirchen. © picture alliance/dpa | Angelika Warmuth

Grotian leistet sich in einigen Rennen noch zu viele Schießfehler, kompensiert dies aber mit sehr schnellen Laufzeiten. Neben dem Biathlonsport ist Grotian als Zollbeamte tätig - wie einst natürlich auch Neuner und Dahlmeier.

Privat steht für Grotian die Familie und ein aktives und gesundes Leben im Fokus. „Meine Familie und meine Gesundheit sind das Wichtigste im Leben“, sagte sie im Interview mit der Internationalen Biathlon Union IBU und berichtete von einem prägenden Erlebnis aus ihrer Kindheit.

Ihr Bruder Fynn musste im Alter von 12 Jahren wiederbelebt werden. „Die Hälfte seines Kleinhirns musste entfernt werden. Er musste alles neu lernen: sprechen, gehen und so weiter. Er gab niemals auf und kämpfte sich ins Leben zurück. Seitdem sehen wir die Dinge aus einem anderen Blickwinkel“, erzählte Grotian weiter.

Auch im Trainingsalltag spielt die Familie eine zentrale Rolle. Ihr älterer Bruder Tim ist ihr Trainingspartner und war bis 2020 selbst als Biathlet in den Juniorenklassen unterwegs. In ihrer Freizeit geht Grotian gerne mit ihrem Hund Nika spazieren, fotografiert und widmet sich einem gesunden Lebensstil.

„Ich verbringe viel Zeit in der Küche, koche oder backe für mich und meine Familie. Im Moment ist mein Lieblingsessen Blumenkohl mit Reis und Bananenbrot“, sagte sie der IBU und formulierte offensiv ihre Ziele für die weitere Karriere.

„Auf lange Sicht möchte ich Schritt für Schritt meine Leistungen steigern. Ich will vor allem am Schießstand stabiler werden und Fehler minimieren. Natürlich möchte ich auch auf der Strecke mit den weltbesten Athleten mithalten können“, erklärte sie abschließend.

Quelle: chiemgau24.de

truf

Auch interessant

Kommentare