Beide Seiten zufrieden

BVB: Überraschender Sinneswandel! Vertrags-Coup fix - und der zweite soll folgen 

Gute Nachrichten für BVB-Fans. Überraschend verlängert Michael Zorc seinen Vertrag über 2021 hinaus. Und der nächste Coup soll folgen.

  • Der BVB verlängert mit Manager Michael Zorc.
  • Eine Trennung 2021 stand bislang so gut wie fest. 
  • Die Folgen der Corona-Krise in der Bundesliga* haben wohl beide Seiten zum Umdenken bewegt.

Dortmund - Lange sah es nach dem nächsten Mega-Umbruch bei Borussia Dortmund aus. In naher Zukunft befürchteten die Borussen nicht nur den Abgang einiger Leistungsträger, sondern auch auf administrativer Ebene. 

Noch vor dem letzten Spieltag* kann der BVB aber für eine positive Meldung sorgen. Die wird es im Titelkampf der Bundesliga* aber nicht mehr geben. Der FC Bayern* steht bekanntermaßen bereits als Sieger fest. 

Borussia Dortmund: Viele Gerüchte - aber eine Vertragsverlängerung ist jetzt fix

Die Gerüchte um das Trainer-Aus von Lucien Favre halten sich ja ohnehin beständig und werden recht leicht entfacht. Die Spekulationen um die Zukunft von Manager Michael Zorc waren indes sehr konkret. 

Der Vertrag des 57-Jährigen lief eigentlich nur bis 2021. Dann sollte auch auf seinen Wunsch hin Schluss sein, hieß es aus dem Dortmunder Umfeld. Jetzt verlängert Michael Zorc aber doch um ein weiteres Jahr beim Zweitplatzierten der ewigen Bundesliga-Tabelle*.

Die finanziellen Folgen der Corona-Krise hätten den Ausschlag gegeben, berichtet der Kicker. In wirtschaftlich unsicheren Zeiten scheuten sowohl die Borussen, in Person von Aki Watzke, als auch Michael Zorc selbst die große Umstellung anzugehen. Ähnlich soll es nun bei Sebastian Kehl ablaufen. Auch mit dem Leiter der Lizenzspieler-Abteilung wolle man in Dortmund verlängern, heißt es.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Redaktionsnetzwerks von Ippen-Digital.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Guido Kirchner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare